AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

10072 aktuelle Rezensionen, weitere 78341 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
van Genechten, Guido    
Titel:
Wer ist der Kleinste
ISBN:
978-3-905945-59-1  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
van Genechten, Guido
Seitenanzahl:
6
Verlag:
aracari, Baar, CH
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2016
Preis:
11,90 €   Buch: Aufklappbuch
       
Inhalt:
Ein Giraffenbaby lugt über den Gartenzaun. “Ich bin die Kleinste”, behauptet es. Doch da melden sich noch ganz andere Tierkinder und bilden eine lange Reihe.
[OAL Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
0 - 3 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Tiere
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Kinder, besonders kleine Kinder, möchten gern schon groß sein, sooo groß. Doch Guido van Genechten hat in seinem bezaubernden Klappbilderbuch diese kindliche Vorstellung gegen den Strich gebürstet. Wer einmal einer Giraffe beim Äsen zugeschaut hat, weiß genau, wie riesig sie ist, wenn sie mit ihrem langen Hals die Blätter von den Bäumen zupft. Aber diese Giraffe hier ist noch ein Baby und kann von daher - innerhalb ihrer Tierfamilie - wirklich behaupten, die Kleinste zu sein. Da meldet sich der neugeborene Elefant. “Nein, ich bin kleiner!”, trompetet er. So stellen sich die Zootiere der Reihe nach auf - 10 an der Zahl. Ja, und wer ist denn nun das winzigste Tier?
Ein Zweijähriges kann bereits dieses schmale dreieckige Format aus festem Hochglanzkarton um sich herum aufklappen und die Tiere ganz aus der Nähe betrachten. In klaren Braun-, Gelb- und Grüntönen mit Kulleraugen und lustigen Sprüchen heben sich die Figuren vor einem hellblauen Himmel ab. Auf der Außenseite des Holzzauns sind einige der Aussagen zum Nachlesen angepinnt, den kleinsten Tieren sind Sprechblasen zugeordnet, auf denen auch die Schrift immer kleiner wird.
Guido van Genechten beweist mit seinen Bilderbüchern immer wieder, dass er seine kleinen Leser sowohl ernst nimmt als auch gut zu unterhalten weiß. Sicherlich findet jeder Betrachter hier sofort sein Lieblingstier.
[OAL Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.