AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

6560 aktuelle Rezensionen, weitere 82419 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Prochnow, Elena,     
Titel:
Pass bloß auf deinen Daumen auf!
ISBN:
978-3-943833-48-5  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Prochnow, Elena
Seitenanzahl:
38
Verlag:
Edition Pastorplatz, Aachen
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
14,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Mimi geht in die zweite Klasse, und sie darf den Schulweg schon ganz allein meistern. Alles wäre prima, wenn sie keinen Stress mit den vier großen Jungen aus ihrer Schule hätte. Wie gut, dass ihr Opa nicht nur einen guten Rat hat, sondern ihr auch zeigt, wie sie sich im Notfall verteidigen kann. Gestärkt durch Verteidigungstechnik und Selbstvertrauen verläuft ihre nächste Begegnung mit den Jungen ganz anders als erwartet.
[Fee 18 Niedersachsen]
       
Lesealter:
4 - 7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Schule / Schüler / Streit / Konflikt
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Florian heißt der große Junge, der alles bestimmen will. Seine drei Freunde und auch andere Kinder folgen seinen Anweisungen blind. Aber Mimi wagt Widerworte und muss erleben, dass während der Schulzeit Sachen von ihr verschwinden und im Müll landen.
Auf dem Schulhof wird sie von den Jungen geschubst.

Mimi weiß: Gegenwehr ist in der Schule bei Strafe verboten. Aber die guten Ratschläge der Mutter und der Lehrerin helfen ihr auch nicht in dieser unschönen Situation. Gut, dass ihr Opa weiß: "Man gewinnt, wenn man seine Angst besiegt". Er, der ehemalige Profi, zeigt ihr, wie man boxt und dabei seinen Daumen hält, damit man ihn nicht verletzt. Opa steht bedingungslos hinter ihr. Mimi übt. Als sie später mit geballter Faust direkt auf die Jungen zugeht und ihnen direkt in die Augen schaut, geben diese freiwillig den Weg frei.

Diese Geschichte über ein gesundes, hilfreiches Selbstbewusstsein ist großformatig illustriert. Körpersprache und Mimik lassen sich auch von jüngeren Kindern leicht entschlüsseln.
Das Buch fordert ein Anschlussgespräch über Mobbing und Gegenwehr heraus, denn Mimi ist ein gutes Vorbild.
[Fee 18 Niedersachsen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.