AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

9391 aktuelle Rezensionen, weitere 74090 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Boerendans, Henriette,     
Titel:
Auch Affen wollen schlafen
ISBN:
978-3-907114-12-4  
Übersetzer:
Erdorf, Rolf
Originalsprache:
Holländisch/Niederländisch
Illustrator:
Boerendans, Henriette
Seitenanzahl:
40
Verlag:
aracari, Zürich
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2020
Preis:
17,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Unterschiedliche Tiere haben unterschiedliche Schlafgewohnheiten.
[mam 18 Niedersachsen]
       
Lesealter:
4 - 7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Tiere / Spannung / Lernen
       
Anmerkungen:
Kindergarten, Vorschule
       
Beurteilungstext:
Ob Waldbewohner, Haus- oder Wassertiere: Sie haben die verschiedensten Lebensgewohnheiten, entsprechend ihres jeweiligen Lebensraums. Trotzdem haben sie ähnliche Bedürfnisse: Sie müssen fressen und lernen, wollen spielen und sich bewegen.
Säugetiere und Menschen eint sogar ein überlebenswichtiges Verlangen, sie wollen und müssen schlafen.

Henriette Boerendans stellt 13 verschiedene Tierarten vor. Sie erzählt mit sehr verständlichen Worten, wo bzw. wie diese Artgenossen leben, und ob sie nacht- oder tagaktiv sind. Die Autorin gibt viele Informationen über eigenartige Verhaltensweisen der abgebildeten wilden oder auch gezähmten Tiere. Jedes dieser Lebewesen benutzt eine andere Methode um sich seine Schlafstätte zu bauen, sich mit einer schützenden Hülle zu umgeben, egal ob es sich um Maus, Hund, Affe oder Wal handelt. Sie suchen Schutz in Höhlen, schwingen sich auf in die höchsten Baumwipfel oder tauchen ab in Ozeane. Bei so manchen der Beispiele erkennt man eine deutliche Parallele zu den Bedürfnissen menschlicher Lebewesen.

Die erklärenden, ausführlichen Texte sind spannend geschrieben, durch eine große Druckschrift gut zu lesen, und meistens sind auf der gegenüberliegenden Seite Illustrationen angeordnet.

So klar wie die Sprache von Henriette Boerendans ist auch die Linienführung ihrer Holzschnitte. Trotzdem bleibt alles im Fluss und es entsteht ein sehr harmonischer Eindruck, denn die Künstlerin beschränkt sich auf die drei Grundfarben und setzt Kontraste nur mit etwas Schwarz und dämpft mit Weiß. Selbst die wildesten Tiere vermitteln keinen bedrohlichen Eindruck, somit können Kinder beim Lesen oder Vorlesen zur Ruhe kommen und lernen, dass schlafen nicht bedeutet etwas zu verpassen, sondern ein natürliches Bedürfnis aller Lebewesen ist, dem man ruhig nachgeben kann. Und vor dem Einschlafen erfahren kleine Zuhörer oder Leser viel über Tiere aus ihrer Umgebung, aus dem Zoo oder aus fernen Ländern.
Ein sehr empfehlenswertes Buch.
[mam 18 Niedersachsen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.