AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

9391 aktuelle Rezensionen, weitere 74090 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Eland, Eva,     
Titel:
Anleitung zum Glücklichsein
ISBN:
978-3-446-26610-0  
Übersetzer:
Heintz, Saskia
Originalsprache:
Englisch
Illustrator:
Eland, Eva
Seitenanzahl:
32
Verlag:
Hanser, München
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2020
Preis:
8,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Glück ist etwas, das jeder von uns braucht. Manchmal ist es ganz nah und ein anderes Mal ist es ganz weit entfernt. Wir sind ständig auf der Suche danach, doch wie finden wir das Glück? Diese Anleitung dient als kurzer Ratgeber für all diejenigen, die noch nicht richtig mit ihrem Glück umgehen können. 

[18gast 18 Niedersachsen]
       
Lesealter:
0 - 99 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Zukunft / Gefühle
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
„Bist du auf der Suche nach Glück?“ So beginnt die Anleitung, die uns zum Glücklichsein führen kann. Eine Kinderliteratur, die nicht nur für junge Leserinnen und Leser geeignet ist, sondern auch Erwachsenen Vieles zeigen kann. Ein kleines Kind, das uns mit seinem Freund von Seite zu Seite führt, verrät, auf welche Art und Weise wir zum Glück gelangen können. Das Glück wird hierbei als eine rosafarbene Gestalt dargestellt, die einem freundlichen Gespenst ähnelt. Das Kind und die rosafarbene Gestalt nehmen uns mit auf ihr Abenteuer. Mal sind wir ganz allein in einem Erdloch und ein anderes Mal führen uns die beiden durch Situationen oder Momente, in denen wir die Zeit mit der Familie oder den Freunden verbringen.

Oft denken wir, dass das Glück ganz weit von uns entfernt ist, jedoch ist es beim genauen Hinschauen ganz nah. Manchmal reicht nur ein Wechsel der Sichtweise, um zu erkennen, dass die vermeintlich negativ empfundenen Dinge uns nur im Weg stehen und uns nicht weiterbringen. Das kleine Kind und sein rosafarbener Freund zeigen uns, dass es nicht immer gute Tage gibt und die schlechten Tage genauso Teil des Glücks sein können. Im Grunde genommen sind wir selbst dafür verantwortlich, wie die Zukunft aussehen soll.

Jedoch ist das Glücksgefühl nicht etwas, das man sich ohne Weiteres aufbauen, erforschen oder gar beschützen kann. Manchmal haben wir das Gefühl, aus einem Tief nicht rauskommen zu können. Dabei ist es wichtig, dass man sein Ziel vor Augen nicht verliert und egal, wie schwer ein Tag oder sogar ein Moment sein sollte, weitermacht und niemals aufgibt.

Die Autorin behandelt eine Thematik, die jeden von uns betrifft - das Glück. Damit zeigt sie auf, dass das Glück nicht jeden Tag unmittelbar sichtbar ist, aber irgendwo doch auf uns wartet.

Durch die in Pastellfarben illustrierten Zeichnungen vermittelt jede Seite in kurzen Phrasen den Weg zum Glücklichsein. Dadurch wird das Glück mit einer einfachen und liebevollen Art durchaus auf den Punkt gebracht. Somit sind der Aufbau sowie die Wortwahl und der Schreibstil passend gestaltet. Dieses Buch verdient durchaus mehr Aufmerksamkeit, da es an alle Altersstufen adressiert ist. Durch die Kürze und Prägnanz eignet es sich nicht nur hervorragend zum Vorlesen, sondern auch zum Verschenken an all diejenigen, denen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert werden muss. 
Wer also seinem Glück näher kommen oder einfach mal lachen möchte, sollte es sich unbedingt zulegen.

(Larglinda Haliti, Niedersachsen)
[18gast 18 Niedersachsen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.