AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

9391 aktuelle Rezensionen, weitere 74090 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Davidsson, Cecilia/Haridi, Alex,     
Titel:
Abenteuer im Mumintal. Nach drei Erzählungen von Tove Jansson
ISBN:
978-3-8251-5223-9  
Übersetzer:
Kicherer, Birgitta
Originalsprache:
Schwedisch
Illustrator:
Heikkilä, Cecilia
Seitenanzahl:
96
Verlag:
Urachhaus, Stuttgart
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2020
Preis:
20,00 €   Buch: Hardcover
       
Inhalt:
Das Schnüferl, das davon träumt, etwas Kostbares zu besitzen sowie der Schnupferich, der hingegen so wenig wie möglich besitzen möchte und dabei kommt und geht, wie es ihm gefällt, sind nur zwei von den Gestalten, die im Mumintal leben und dem Troll Mumin bei seinen vielen Abenteuern zur Seite stehen. Welche Rolle dabei ein Zauberhut spielt und was Hatifnatten sind, erzählt Mumin am besten selbst.
[18gast 18 Niedersachsen]
       
Lesealter:
4 - 11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Kindheit / Abenteuer / Familie / fantastisch / märchenhaft
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Cecilia Davidsson und Alex Haridi greifen mit diesem Bilderbuch die berühmten Originalwerke der Mumins von der schwedischen Autorin und Künstlerin Tove Jansson wieder auf. Durch Jansson sind die Mumins allseits bekannt und wurden bereits in Zeichentrickserien und Hörspielen adaptiert. Es gibt die Mumins mittlerweile sogar auf Tassen oder als kleine Kunststofffiguren zu kaufen. Durch dieses Bilderbuch erleben die bekannten Figuren ein Comeback.

Der Troll Mumin erlebt gemeinsam mit seinen Freunden und seiner Familie drei Abenteuer, die sie nur durch Mut, Freundschaft und Zusammenhalt bestehen können. Vor der eigentlichen Geschichte findet man eine Übersichtskarte von dem Mumintal, in dem Mumin mit seiner Familie und seinen Freunden lebt. Außerdem werden dort auch alle Charaktere der Geschichte kurz vorgestellt. Die Besonderheit hierbei liegt zum einen in den Eigenarten, die jeder Charakter mit sich bringt und zum anderen in der Namensgebung. Eine Figur heißt beispielsweise das Snorkfräulein, eine andere der Schnupferich.

Die Erzählung ist in drei Geschichten aufgeteilt, die jeweils einen eigenen Anfang und einen Schluss haben. Die Geschichten sind alle ähnlich aufgebaut. Mumin möchte mit seinen Freunden ein Abenteuer erleben und stößt auf seinem Weg auf ein Problem oder eine zu bewältigende Aufgabe. Um diese zu überwinden, müssen er und seine Freunde Mut beweisen und zusammenhalten.

Der Text ist leicht zu erfassen und die Namen der Trolle bringen eine amüsante Abwechslung in die Erzählung. Gleichzeitig ist die Story eingebettet in Illustrationen, die den Plot unterstützen und die Geschichten weiter ausschmücken. Dabei wechseln sich kleine Schwarz-Weiß-Zeichnungen unter dem Text und bunte Illustrationen, die teilweise eine ganze Seite einnehmen, miteinander ab, wodurch ein reichhaltiges Gesamtbild entsteht. Vor allem die schnörkellosen Darstellungen der rundlichen Mumins geben dem Buch einen ulkigen und gleichzeitig liebenswürdigen Touch.

Wie bereits erwähnt, haben die Charaktere interessante und außergewöhnliche Eigenarten - das verleiht dem Werk einen eigenen Charme. Da gibt es zum Beispiel die kleine Mü, die Gefahren liebt und andere Leute gern zur Begrüßung beißt. Muminmutter hat immer ein paar trockene Wollsocken und Magenpulver in ihrer Handtasche, Muminvater hingegen hatte eine abenteuerliche Jugend, über die er in seinen Memoiren schreibt. Sie alle machen die Geschichte nahbar, lustig und kindgerecht und tragen dazu bei, dass Tove Janssons Klassiker auch heute noch kleine und große Leserinnen und Leser begeistert.
(Lena Schmer, Niedersachsen)
[18gast 18 Niedersachsen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.