AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

9391 aktuelle Rezensionen, weitere 74090 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung u.a.,     
Titel:
Ein Nilpferd steckt im Leuchtturm fest. Tiergedichte für Kinder
ISBN:
978-3-95854-126-9  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Kehn, Regina u.a.
Seitenanzahl:
120
Verlag:
Mixtvision, München
Gattung:
Lyrik / Lieder
Reihe:
Jahr:
2018
Preis:
19,90 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Tiergedichte mal lustig, mal ernst, mal kurz oder lang. Für jeden ist mindestens ein Lieblingsgedicht dabei. Als Leser erfährt man, dass Gedichte auch einfach nur sprachlich schön, lustig und verspielt sein können. Unsere Vorstellungskraft wird mächtig geschürt, wenn wir uns beispielsweise ein Nilpferd in der Enge eines Leuchtturms vorstellen.
[MoT 18 Niedersachsen]
       
Lesealter:
6 - 11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Tiere / Komik / Humor
       
Anmerkungen:
Gedichte für Kinder
       
Beurteilungstext:
Im Jahr 2016 haben die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, die Stiftung Internationale Jugendbibliothek und die Stiftung Lyrik Kabinett eine Lyrikwerkstatt initiiert, die eine Vielzahl von Gedichten für Kinder hervorgerufen hat. Mehrere Schriftsteller und Lyriker reimten, schrieben und dichteten gemeinsam und es entstanden u.a. die in diesem Buch gesammelten Tiergedichte. In einem weiteren Workshop trafen sich Illustratoren, um die Gedichte zu illustrieren.

Die 61 Tiergedichte sind unterschiedlich lang, manchmal in Reimform und manchmal nicht. Sie stellen häufig die Vorstellung von Tieren und unser Wissen über diese auf den Kopf und lassen sie unter völlig anderen, oft überraschenden Umständen und Gegebenheiten agieren. Manchmal scheinen sie menschlich, sprechen und denken, manchmal werden sie aber auch in ihren tierischen Eigenheiten überspitzt dargestellt. Dann wiederum werden Tiere miteinander vermischt, verflochten und auch neu erfunden. Was genau Bartagame und Schmugnus sind oder wie sie aussehen, wird unserer Phantasie überlassen.

Die Gedichte regen zum Lachen, Nachdenken und Genießen ein. Durch den spielerischen Umgang mit Sprache und Ausdruck werden die originellen Ideen unterstützt. Die schlichten und klaren Illustrationen passen zu den Gedichten und unterstreichen Stimmung, Sprache und Inhalt.

Es handelt sich hier um eine sehr gelungene Sammlung von Texten, die sich immer wieder aufs Neue lesen und entdecken lässt. Methodisch gesehen bietet diese Sammlung eine Vielfalt von Möglichkeiten, sei es gestalterisch, darstellerisch oder lautmalerisch. Oder man genießt einfach nur die schönen, frechen und lustigen Gedichte und Bilder.
[MoT 18 Niedersachsen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.