AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

7998 aktuelle Rezensionen, weitere 78300 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Walker-Guye, Nancy    
Titel:
Ruben und Robinia
ISBN:
978-3-905945-50-8  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Briswalter, Maren
Seitenanzahl:
32
Verlag:
aracari, Baar, CH
Gattung:
Sachbilderbuch
Reihe:
Jahr:
2015
Preis:
13,90 €   Buch: Hardcover
       
Inhalt:
Eine stimmungsvolle Baumgeschichte: Ella pflanzt mit ihrem Vater einen Ahorn und eine Robinie.
[Schr Niedersachsen]
       
Lesealter:
4 - 7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
empfehlenswert
Schlagwörter:
Familie Natur Mädchen
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Ella pflanzt mit ihrem Vater auf einem Hügel über ihrem Dorf einen Ahornbaum und nennt ihn Ruben. Sie kommt im Laufe des Jahres regelmäßig mit ihrem Handwagen und einer Gießkanne voll Wasser nach oben, um den Baum zu gießen und nach ihm zu schauen. Sie merkt, dass der Ahorn trotz ihrer Fürsorge zu vertrocknen droht. Ellas Vater will den Baum austauschen, aber das Mädchen glaubt, dass es ihm in Gesellschaft besser gehen wird. So pflanzen die beiden eine junge Robinie etwas unterhalb von Ruben. Ella nennt diesen Baum Robinia. Erst als die Wurzeln beider Bäume ineinander wachsen, erholt sich der Ahorn. Später kann der Ahorn die Robinie beschatten und ihr beim Wachsen helfen. So entwickeln sich beide Bäume prächtig.
Nancy Walker-Guye erzählt in wenigen Worten diese Geschichte. Für die Kinder bleiben Fragen offen, die im Gespräch geklärt werden müssen. Maren Briswalters detailreiche realistische Illustrationen erteilen Auskunft über Baumanpflanzung.
Die Geschichte lässt sich gut in die Arbeit in der Kindertagesstätte integrieren, wenn Bäume ein Thema sind. Auch finden die Kinder beim Spaziergang sicher einen Ahorn, vielleicht auch eine Robinie, um sie in Natur zu sehen.
Die Bäume als lebende, fühlende Wesen zu betrachten, ist Kindern gut verständlich.

[Schr Niedersachsen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.