AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

7998 aktuelle Rezensionen, weitere 78300 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Walker-Guye, Nancy    
Titel:
Ruben und Robinia
ISBN:
978-3-905945-50-9  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Briswalter, Maren
Seitenanzahl:
26
Verlag:
aracari, Baar, CH
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2015
Preis:
13,90 €   Buch: Hardcover
       
Inhalt:
Hoch oben auf dem Hügel pflanzen Ella und ihr Vater einen Baum. Doch der schön gelegene Standort ist nicht ideal. Wie kann der Baum gerettet werden? Ella hat eine besondere Idee.
[Fee Niedersachsen]
       
Lesealter:
4 - 7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Natur Mädchen
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Ruben, der frisch gepflanzte Baum, kümmert trotz intensiver Pflege vor sich hin. Erst als Robinia neben ihn gepflanzt wird, wachsen und gedeihen die Bäume und meistern gemeinsam die Widrigkeiten der Natur.
Ella liebt die Natur, sie macht sich Gedanken und kümmert sich um das Wohlergehen der Pflanzen. Mit viel Durchhaltewille und Ideen gleichen sie und die Bäume selbst Standortnachteile aus. Die Hilfe ist keine Einbahnstraße, wer hilft, bekommt etwas zurück.

Der Text ist gerade zu Beginn der Geschichte sparsam. Erst, als Gefühle und Gedanken mehr und mehr eine Rolle spielen, müssen Worte helfen. Zu Beginn sagen die Bilder alles und laden zum Verbalisieren ein.
Die Illustrationen im neo-impressionistischen Stil in Aquarellfarben sind bis zu Doppelseiten groß und zeigen eine Idylle, eine fast romantisch verklärte heile Welt. Aber das darf sein und ist einfach schön.
Die klare Druckschrift ist einfach zu lesen, aber durch den Satzbau eignet sich das Buch eher zum Vorlesen.
Fazit: Ein liebevoll gestaltetes Bilderbuch, das auch im Kindergarten gut einsetzbar ist, zeigt es doch ein Stück soziales Lernen, denn über Ella, ihr Tun und ihre Ideen und auch über die Bilder kann man gut miteinander sprechen.
[Fee Niedersachsen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.