AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

7687 aktuelle Rezensionen, weitere 78295 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Teuber, Klaus,     
Titel:
CATAN - Jubiläums-Edition 2010
ISBN:
---  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Menzel, Michael
Seitenanzahl:
Verlag:
Franckh-Kosmos, Stuttgart
Gattung:
Sonstige
Reihe:
CATAN
Jahr:
2020
Preis:
49,99 €   Spiel / Arbeitsheft
       
Inhalt:
Auch ein Vierteljahrhundert nach Erscheinen des Spieleklassikers und seiner Wahl zu "Spiel des Jahres 1995" bietet CATAN ein kurzweiliges Spielerlebnis für Jung und Alt. Die Jubiläumsedition ist ein Bundle aus dem Basisspiel, der Seefahrer-Erweiterung und den Länderszenarien "Hawaii" und "Iberische Halbinsel".
[verh 16 Hessen]
       
Lesealter:
12 - 17 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Abenteuer / Natur / Sagen / Seefahrt / Seeräuber / Spannung
       
Anmerkungen:
EAN 4002051695217
       
Beurteilungstext:
Die zum 25-jährigen CATAN-Jubiläum erschienene Sonderausgabe "KOSMOS CATAN- Jubiläums-Edition 2020" des Spieleklassikers ist ein Bundle aus dem Basisspiel, der Seefahrer-Erweiterung und den Länderszenarien "Hawaii" und "Iberische Halbinsel". Alle Spiele bis auf das Länderszenarium "Hawaii" können jedoch auch einzeln erworben werden. CATAN, wie "Die Siedler von Catan" seit 2015 heißt, wurde zum "Spiel des Jahres 1995" gewählt und gilt heute als erfolgreichste Spielemarke nach Monopoly.
In der Grundvariante ist das Brettspiel für drei bis vier Spieler ausgelegt, kann mit seinen zahlreichen Erweiterungen jedoch auch von zwei und bis zu sechs Spielern gespielt werden. Aufgrund seiner Komplexität empfiehlt sich das Spiel für Spieler ab 10 Jahren und die Spielzeit für eine Runde wird mit 60-75 Minuten angegeben. Neulinge, die mit den Spielen aus der Welt von Catan noch nicht vertraut sind, steht übrigens der CATAN-Assistent zur Verfügung. Dabei handelt es sich um eine App für iOS und Android, die den Spoieler mittels Sprachausgabe und 3D-Animationen durch die Regeln des Spieles führt.
In der klassischen Variante des Spiels ist die Aufgabe der Spieler, die Insel Catan zu besiedeln. Dies geschieht durchden wohlüberlegten Bau von Straßen, Siedlungen und Städten. Die Herausforderung neben dem Wirtschaften mit Ressourcen ist es, die eigenen Spielsteine strategisch sinnvoll zu positionieren und gleichzeitg den Mitspielern den Zugang zu Rohstoffen zu erschweren. Auftretende Interessenkonflikte können durch taktische Verhandlungen oder den Handel mit Rohstoffen gelöst werden.
Die Seefahrer-Erweiterung und insbesondere das beiliegende Kampagnenbuch bietet vielfältige Möglichkeiten, das Basisspiel durch vogegebene Szenarien zu erweitern oder sich ganz eigene Szenarien auszudenken. Gerade diese Flexibilität in den Erweiterungen ist es, was CATAN für mich so spannend und abwechslungsreich macht, sodass es auch nach häufigerem Spielen nicht langweilig wird.
Die beiden zusätzlichen Länderszenarien sind ganz nett, aber kein eindeutiges Kaufargument. In dem Länder-Szenraium "Hawaii" wird der Fokus auf den Fischfang vor den hawaiianischen Küsten gelegt und im Länderszenarium "Iberische Halbinsel", dessen Karte den geographischen Gegebenheiten Hispaniens Rechnung tragen soll, besiedeln die Spieler Portugal und Spanien.
Die "KOSMOS CATAN- Jubiläums-Edition 2020" ist ein tolles und kurzweiliges Spiel, das gerade durch seine Seefahrer-Erweiterung ein abwechslungsreiches Spielerlebnis bietet.

Philipp Pfeifer
[verh 16 Hessen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.