AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

8971 aktuelle Rezensionen, weitere 74084 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Murschetz, Luis,     
Titel:
Der Hamster Radel
ISBN:
978-3-257-01249-1  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Murschetz, Luis
Seitenanzahl:
32
Verlag:
Diogenes Verlag AG, Zürich
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2019
Preis:
18,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Hamster Radel hat genug von seinem eintönigen Rennen im Laufrädchen. Damit soll er Kunden für die Apotheke anlocken. Als die Schaufensterscheibe zerbricht, macht sich Radel davon.
[ilo 16 Hessen]
       
Lesealter:
4 - 5 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Tiere
       
Anmerkungen:
Obwohl Bilderbuch für Kita-Kinder, haben bestimmt auch die Vorleser/innen bzw. erwachsene Bilderbuchfans ihre Freude an dem kleinen Hamster Radel, der ausbricht, um ein besseres Zuhause zu finden.
       
Beurteilungstext:
Wenn ein Bilderbuch, das 1975 erschien, nach mehr als 40 Jahren wieder aufgelegt wird, muss es sich um einen wahren Klassiker handeln. Mit großer Wahrscheinlichkeit waren die Vorlesenden von heute vor einigen Jahrzehnten die Kinder, die das Bilderbuch mit der Geschichte vom Hamster Radel vorgelesen bekamen. Luis Murschetz zeichnet nicht nur für den Text verantwortlich, sondern auch für die großflächigen, mitunter detailliert herausgearbeiteten lllustrationen mit originellen Bezügen. Auf dem Titelbild schaut der Hamster mit seinen schwarzen Knopfaugen neugierig und gespannt in seine Freiheit.
Es ist die Geschichte einer Befreiung: Hamster Radels Laufrädchen steht im Schaufenster einer Apotheke. Der arme Hamster ist praktisch in seinem Laufrädchen gefangen und wenn er sich gerade einmal ausruhen will, haut der Apotheker auf Radels Hamsterhäuschen, damit Radel wieder im Rädchen herumsaust. Und das tagein, tagaus. Der Apotheker hat dabei natürlich einen geschäftstüchtigen Hintergedanken: Wenn der Hamster im Rädchen herumschnurrt, bleiben die Leute stehen und beobachten den Hamster in seinem Laufrädchen. Dabei sehen sie auch noch die Werbung für die verschiedenen Medikamente, merken, dass sie sich auch irgendwie schlecht und schwindelig fühlen und gehen flugs in die Apotheke, um sich ein Mittel zu holen, damit es ihnen besser geht.
Das bemitleidenswerte Tierchen ist für den Apotheker nichts anderes als Mittel zum Zweck. Unverhofft landet der Hamster eines Tages mitsamt dem Rädchen auf der Straße, weil der Apotheker in die Schaufensterscheibe gestürzt ist. Radel rennt und rennt. Viele Hamster und andere vernachlässigte Haustiere schließen sich Radels Flucht an, heraus aus der Stadt, in die Freiheit. Eine nette Verbindung stellt Luis Murschetz her, als er Radel und seine Hamsterfreunde an Maulwurf Grabowskis Maulwurfshügelwiese vorbeilaufen lässt.
Mit Hamster Radels Geschichte lassen sich durchaus Parallelen ziehen zu Kindern, die in räumlich beengten Verhältnissen in der Stadt wohnen und sich
sehnlichst mehr Freiheit, mehr Natur und Selbstbestimmung wünschen. Und das ist das Besondere an diesem Bilderbuch-Klassiker: Für viele Erwachsene bietet die Geschichte auch aktuelle Bezüge in die Situation heutiger Zeit. Der Vergleich mit dem Hamsterrad wird zu einer Allegorie zum Alltagstrott, aus dem sie ausbrechen möchten.
[ilo 16 Hessen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.