AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

10266 aktuelle Rezensionen, weitere 69841 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Roeder, Annette,     
Titel:
Rosa Räuberprinzessin und das Törtchengeheimnis
ISBN:
978-3-570-17089-2  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Engelking, Kathrin
Seitenanzahl:
89
Verlag:
cbj, München
Gattung:
Mädchen Erzählung
Reihe:
Jahr:
2019
Preis:
12,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Rosa und ihre Freundin Irmela sind einem Törtchendieb auf der Spur: Irmelas Vater, der Bäcker Zopf hat 5 Törtchen gebacken, die er für eine Hochzeit braucht. Rosa und Irmela identifizieren in spannenden Abenteuern, wer die fünf Törtchen geklaut hat.
[MC 16 Hessen]
       
Lesealter:
6 - 9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Freundin / Süßigkeiten / rosa
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Rosas beste Freundin ist Irmela Zopf, die Tochter des Bäckers Zopf, genannt Zöpfchen. Sie sind die Hauptpersonen des Buches, das mit einem Tohuwabohu am Morgen beginnt, als Rocco, Rosas Bruder, eine Kitzelattacke auf seine Schwester unternimmt. Auf den ersten beiden Seiten sind also die Protagonisten schon vorgestellt. Zu ihnen gesellt sich noch der Esel Einhorn, dessen Sprache nur Rosa verstehen kann. Aber Einhorn hat ein rosa Einhorn, das auch nur Rosa sehen kann. Rosa hat ein rosa Spielhaus in Form eines Schlosses (Schloss Rosawinkel), das auf der Hasenglöckchen-Lichtung steht. Dieses Mal entdecken die beiden Mädchen einen Einbrecher, den kleinen Waschbären, den sie Prinz Putzel nennen. Irmela darf ihn zuhause behalten. Doch verschwinden beim Bäcker Zopf fünf Erdbeertörtchen, die für eine Hochzeit waren und Opa Ohnedach wird von der Polizei mitgenommen, weil er unter Verdacht steht, der Dieb zu sein. Die Kinder wollen ihm helfen und machen sich selbst auf den Weg, den Dieb zu entlarven. Als sie schon fast am Ziel sind, stellen sie fest, dass der Bäcker Zopf seine Törtchen selbst in den Keller getragen hat ....und dort vergaß. Kein Diebstahl, kein Dieb und ein Happy End.
Das Buch besticht schon durch seine liebenswerte Aufmachung, schöne Bilder, frische Farben, große Schrift...insgesamt sehr einladend für die Leser. Die häufig pastelligen Farben und viel Rosa sprechen vor allem die weiblichen Leser an. Dazu der Verweis auf das rosa Einhorn des Esels. Eine freundliche, witzige Geschichte, die in jeder Bücherei Freunde finden wird. Auch zum Vorlesen geeignet.
[MC 16 Hessen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.