AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

6560 aktuelle Rezensionen, weitere 82419 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Prochnow, Elena,     
Titel:
Pass bloß auf deinen Daumen auf!
ISBN:
978-3-943833-48-5  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Prochnow, Elena
Seitenanzahl:
38
Verlag:
Edition Pastorplatz, Aachen
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
14,00 €   Buch
       
Inhalt:
Mimi geht in die 2. Klasse und wird von einer Gruppe Jungen gemobbt. Um den Repressalien zu entgehen, versteckt sie sich in den Pausen auf der Toilette. Als Mimi sich an ihre Mutter und die Lehrerin wendet, können diese ihr nicht helfen. Doch dann kommt Opa vorbei, der in seiner Jugend geboxt hat. Er zeigt Mimi Boxtricks und macht sie mental stark. So reicht es, dass Mimi den Jungen bei der nächsten brenzligen Begegnung einfach fest in die Augen schaut, statt ihnen angstvoll auszuweichen.
[Kerstin Hosie 15 Hamburg]
       
Lesealter:
4 - 9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Klassenlesestoff für Arbeitsbücherei
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
empfehlenswert
Schlagwörter:
Angst / Gefühle / Gender / Geschlecht / Emanzipation / Schule / Schüler / Mobbing
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Mobbing ist im schulischen Kontext keine Unbekannte. Für Kinder, die dieser gemeinen Praxis ausgesetzt sind, beginnt allmorgendlich ein unerträglicher Spießrutenlauf, eine nicht enden wollende Qual, wird Schule zum roten Tuch und Ort, wo sie auf keinen Fall sein wollen. Mimi hat Glück, dass sie ihr Problem nach zwei hilflosen Erwachsenen - Mutter und Lehrerin - mit ihrem im Boxen versierten Opa verhandelt. Und da denkt man als Leserin zunächst: Oha, der Opa rät der Enkelin, dem Florian eins auf die Nase zu geben, das geht doch nicht, in Schule wird sich nicht gehauen, sondern mit Worten verteidigt! Aber der Großvater macht viel mehr mit Mimi: Er glaubt an seine Enkelin, setzt auf Empowerment und sagt, man gewinne, wenn man seine Angst besiege - auch beim Boxen. Dieser Satz bringt Mimi zwei wichtige Erkenntnisse: 1. Es ist normal, Angst zu haben - auch Erwachsene haben Angst. 2. Der eigenen Angst kann man entgegentreten. Etwa durch körperliche und mentale Haltung.
"Pass bloß auf deinen Daumen auf!" ist ein Mutmachbuch für Kinder ab 5 Jahren. Es ist kein Garant für eine erfolgreiche Antimobbing-Strategie. Im Gruppenkontext - Kita oder Grundschule - kann das Bilderbuch helfen, eine besondere Problematik sichtbar und für die Kinder nachvollziehbar zu machen. Es kann dazu führen, eigenes Verhalten und das Miteinander zu reflektieren und zu bewerten: Haben wir einen respektvollen Umgang? Welche Aussagen sind richtig gemein, was kann den anderen verletzen? Wie mag es sich anfühlen, gemobbt zu werden?
Elena Prochnows Bilderbuch unterstützt die Auseinandersetzung in der Gruppe durch eindrucksvolle Bilder. Ihre Bilder lieben das große Format, verzichten auf überflüssige Details, regen aber dennoch dazu an, viel über sie zu sprechen. Die Figuren sind eindeutig dargestellt in Mimik und Gestik. Alles ist am richtigen Platz und gibt dem Betrachter Zeit, das Gesehene und Gehörte oder selbst Gelesene zu verarbeiten - aus didaktischer Sicht mit Sicherheit eine gute kompositorische Strategie für eine tiefere, in ruhiger Atmosphäre stattfindende Bearbeitung des Themas.
[Kerstin Hosie 15 Hamburg]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.