AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

8765 aktuelle Rezensionen, weitere 78320 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Hawking, Lucy/ Hawking, Stephen,     
Titel:
Das Universum. Was unsere Welt zusammenhält. Antworten auf die großen Fragen der Menschheit.
ISBN:
978-3-570-17815-7  
Übersetzer:
Matthiesen, Stephan
Originalsprache:
Englisch
Illustrator:
Seitenanzahl:
432
Verlag:
cbj, München
Gattung:
Sachliteratur / Sachbilderbuch
Reihe:
Jahr:
2020
Preis:
20,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
"Denke daran, zu den Sternen emporzublicken, statt hinunter zu deinen Füßen." Stephen Hawking.
[AHM 15 Hamburg]
       
Lesealter:
10 - 99 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Physik, Leben, / Natur / Umweltschutz / Zukunft
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Auf die Frage eines Mädchens, das unglaublich unglücklich über den Fortgang seines Idols aus der Teenieband war, antwortete Stephen Hawking folgendermaßen: "Ich rate jedem Mädchen mit gebrochenem Herzen, genau die Studien der theoretischen Physik zu beachten. Es wäre nicht jenseits der Möglichkeit, dass irgendwo außerhalb unseres eigenen Universums ein anderes Universum liegt. Und in diesem Universum ist Zayn immer noch bei One Direction. In diesem Universum könnten sie und Zayn glücklich verheiratet sein."
Diese Antwort bringt auf den Punkt, warum der Sammelband „Das Universum. Was unsere Welt zusammenhält. Antworten auf die großen Fragen der Menschheit.“ besonders zu empfehlen ist. Hochrangige Professor*innen der Physik, der Astronomie, des Ingenieurwesens, der Computerwissenschaft etc. haben sich in diesem Band versammelt, und sprechen in ihren Essays über die Fragen der Menschheit. Diese wunderbare Sammlung des Wissens hat einen so starken Lebensbezug, weil sie die Sinnsuche der Jugendlichen ernst nimmt. Die Beiträge und Erklärungen sind nie von oben herab, sie haben Fachwörter und nutzen Modelle – aber ein Glossar erklärt, was im Beitrag als Restverständnis bleibt. Den Lesenden wird nicht nur zugetraut, diese Worte zu verstehen, sondern auch, dass sie die gleichen Fragen haben wie die renommierten Autor*innen und sie genauso verstehen können.
Das ist eine große Leistung für ein Sachbuch, das besonders stark auf das Erzählen setzt und eher an ältere Kinder und Jugendliche gerichtet ist. Die Leistung gelingt durch eine immer wiederkehrende Ansprache an den Lesenden, dadurch, dass der Text immer selber auch Fragen stellt und auch dadurch, dass Beispiele aus der Kinderwelt und dem Körper der Kinder als Sprachbilder gewählt werden. Dennoch ist es bemerkenswert, vorauszusetzen, dass Raum- und Zeittheorien, dunkle Materie oder Schrödingers Katze für das Leben eines unglücklich verliebten Teenagers Antworten geben. Vielleicht sind ja Erwachsene nur noch nicht selbst auf die Idee gekommen, Weltprobleme der Kinder und Teenager mit den großen Weltfragen zu verbinden. Vielleicht, weil viele Erwachsene selbst nicht wüssten, wie sie die Fragen der Kinder beantworten können. Auch da hilft der Essayband, denn es ist ein wahres Vergnügen, mit den Kindern gemeinsam Antworten auf das Leben, seinen Anfang und seine Zukunft, auf Dunkelheit und Licht, auf Raum und Zeit zu suchen.
Man kann dieses Buch nach einzelnen Themen lesen oder wie einen Roman, es kann allein beschmökert werden oder zum Staunen und Wundern und Forschen miteinander anregen. Und über allem schwebt eine ständige Faszination auf der Metaebene, dass ein solches Buch für Kinder möglich ist. Diese leichte Gänsehaut wird durch farbige Hochglanzdrucke gesteigert und transportiert so viel von der Ästhetik, die Hawkins und seine Kolleg*innen in der (Astro)Physik entdecken. Insgesamt eine gelungene Abrundung der Physik-Roman-Reihe, die Lucy Hawkings initiierte.
Auch als Hörbuch mit Rufus Beck und Jo Kern zu genießen.
Astrid Henning-Mohr
[AHM 15 Hamburg]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.