AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

9091 aktuelle Rezensionen, weitere 78325 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Edwards, Nicola,     
Titel:
Abc der Natur
ISBN:
978-3-328-30021-2  
Übersetzer:
N.N.
Originalsprache:
Englisch
Illustrator:
Elliott, Thomas
Seitenanzahl:
20
Verlag:
Penguin, München
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Deine-meine-unsere Welt
Jahr:
2021
Preis:
12,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Ein Pappbilderbuch mit Buchstaben zum Nachfahren und Bildern aus Flora und Fauna.
[Gudrun Stenzel 15 Hamburg]
       
Lesealter:
4 - 5 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
für Arbeitsbücherei
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Lernen / Natur / Umweltschutz
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Auf einer oder einer halben Seite wird jeweils ein Buchstabe dargestellt, illustriert durch ein Tier oder eine Pflanze oder, in seltenen Fällen, durch ein anderes Phänomen wie einen Vulkan oder eine Wolke. Auf hellen, pastelligen Hintergrundfarben sind die Fotos und Buchstaben sehr gut zu erkennen. Die Buchstaben sind ausgeschnitten, und durch den Ausschnitt leuchtet die Buchstabenform in knalligen Farben wie Pink und Petrol hervor. Zum Fühlen ist der Buchstabenausschnitt mit Filz hinterlegt. Pfeile zeigen die Schreibrichtung zum Nachspuren und selbst Schreiben an. Die Gestaltung ist sehr gelungen: Bilder und Buchstaben sind exponiert, Farbwahl und Gesamtlayout wohltuend unaufdringlich.
Kinder, die die ersten Buchstaben Anlauten zuordnen können, sind fasziniert von ABC-Büchern, auch wenn sie nicht alle der aufgeführten Buchstaben kennen und erkennen. Und die bunte Mischung an Bildern von Baum, Clownfisch, Feder, Pilz, Regenbogen und natürlich Yak bei Y ist attraktiv. Manche der Tiere und Pflanzen kennen sie, manche lernen sie jetzt kennen, immer aber können sie den Buchstaben in den ausgewählten Wörtern gut hören. Da werden sie auch mit dem seltsamen C, dem Q oder dem V zurechtkommen!
Schade ist, dass die Kleinbuchstaben auch abgebildet sind. Das hat vermutlich etwas mit der Übernahme aus dem Englischen zu tun, denn dort werden Nomen in der Regel klein geschrieben. Doch im deutschen Sprachraum lernen Vorschulkinder in der Regel im Rahmen der phonologischen Bewusstheit nur die Großbuchstaben kennen. Für manche Kinder mag das etwas verwirrend sein.
Trotzdem ist das Buch wunderbar geeignet für eine Arbeitsecke, in der Kinder selbstständig mit Anlauten und Buchstaben experimentieren können, egal ob in Vorschulklassen oder Kitas.
[Gudrun Stenzel 15 Hamburg]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.