AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

8342 aktuelle Rezensionen, weitere 69797 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Bernstein, Galia,     
Titel:
Große Tatzen, kleine Tatzen
ISBN:
978-3-570-17580-4  
Übersetzer:
Gutzschhahn, Uwe-Michael
Originalsprache:
aus dem Amerikanischen
Illustrator:
Seitenanzahl:
32
Verlag:
cbj / cbt, München
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2018
Preis:
13,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Ein kleiner Kater namens Simon möchte zur Katzenclique dazugehören. Doch zu Beginn lassen Löwe, Tiger, Panther, Gepard und Puma ihn böse auflaufen. Wie dem kleinen, cleveren und mutigen Kater es schließlich doch noch gelingt, akzeptiert und aufgenommen zu werden, erzählt das Bilderbuch auf humorvolle und bezaubernde Weise.
[spr 15 Hamburg]
       
Lesealter:
4 - 7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Klassenlesestoff Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Außenseiter / Gefühle / Tiere / Freundschaft
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
In dem wunderbaren Bilderbuch „Große Tatzen, kleine Tatzen“ erleben wir den kleinen grauen Kater Simon, der sich selbstbewusst und mutig vor fünf ausgewachsene Großkatzen stellt und sich als einen der ihren vorstellt: „Ich bin eine Katze. Genau wie ihr!“ Auf diese Aussage reagieren die anderen Tiere mit ungläubigem Erstaunen: Ihre Augen werden größer und größer, und danach brechen alle in ein lautstarkes Gelächter aus. Der arme Simon wird buchstäblich ausgelacht. Doch damit nicht genug: Er muss sich noch einiges anhören, denn einer nach dem anderen erklärt ihm, weshalb er ganz sicher keine Katze sei, ob aus optischen Gründen oder wegen fehlender Eigenschaften. Neben skeptischen und äußerst arroganten Blicken muss sich Simon auch Beleidigungen und Gespött gefallen lassen, wie: „Du könntest vielleicht als Ratte durchgehen, aber als Katze?“ Doch Simon ist schlau und lässt sich nichts vormachen, denn alle genannten Eigenschaften treffen jeweils nur auf eine Katzenart zu...

Galia Bernstein gelingt mit ihren witzigen, ausdrucksstarken und mitreißenden Illustrationen und der klaren Sprache ein Plädoyer für Toleranz und Akzeptanz. Jedes Kind kann Simons Wunsch, dazuzugehören, nachvollziehen. Aufgrund seiner vorwitzigen und smarten Art bietet der kleine Kater eine wunderbare Identifikationsfigur. Kurzum, ein sehr empfehlenswertes Bilderbuch zum Vorlesen, gemeinsamen Betrachten und Erzählen.

Simone Preißler
[spr 15 Hamburg]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.