AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

9503 aktuelle Rezensionen, weitere 78329 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Schneider, Liane,     
Titel:
Conni kümmert sich um die Umwelt
ISBN:
978-3-551-51834-7  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Görrissen, Janina
Seitenanzahl:
32
Verlag:
Carlsen, Hamburg
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Meine Freundin Conni
Jahr:
2021
Preis:
12,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Ein wichtiges Buch, das zeigt: Wir alle können lernen, nachhaltiger zu leben.
[EC 14 Bremen]
       
Lesealter:
0 - 7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Lernen / Natur / Umweltschutz / Nachhaltigkeit
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Alle Kinder kennen Conni, mit der sie durch dick und dünn und durch jegliche Situation im Kinderalltag gehen. Vom Kindergarten, Arzt, Frisör oder einem neuen Baby – man kann alles mit Conni erleben, mit und von ihr lernen.
Mit diesem Buch erscheint ein ganz besonderes, das sich dem Thema Umwelt und Nachhaltigkeit widmet. So werden Kinder früh an das Thema herangeführt, denn es geht schließlich um ihre Zukunft und ist eines der wichtigsten Themen unserer Gesellschaft.
Nach den Weihnachtsferien geht Conni wieder in den Kindergarten. Aber was ist das? Auf dem Weg liegt überall Müll und Dreck herum. Das ist ganz und gar nicht schön… Im Kindergarten wird das Thema aufgegriffen: Woher kommt der Müll und was passiert eigentlich damit? Dazu werden zwei Leute von den Abfallbetrieben eingeladen, die alles genau und kindgerecht erklären. Die Kinder begreifen, dass wir selbst den ganzen Müll produzieren, wie er getrennt werden muss und dass er teilweise recycelt werden kann. Auch auf das problematische Plastik wird eingegangen. Die Kinder spielen Sortieranlage und stellen aus altem Papier neues her. Sie probieren sich auch im Kompostieren. Es werden auch Sondermüllformen erklärt, die man auf den Wertstoffhof bringen muss.
In der zweiten Hälfte des Buches geht es um Naturschutz und was wir alles (auch die Kinder) für die Umwelt tun können. Kinder werden dafür sensibilisiert, den Müll richtig zu entsorgen anstatt ihn einfach wegzuwerfen und so nicht der Umwelt und Tieren zu schaden. Über die Plastikverschmutzung der Meere wird auf das Thema Müllvermeidung übergeleitet. Leitungswasser statt Wasser in Plastikflaschen, Plastiktüten im Supermarkt durch Stoffbeutel eintauschen. Manches kann auch im Unverpacktladen gekauft werden. Es gibt wirklich viele Möglichkeiten.
Das Buch erklärt das Thema recht einfach aber ausführlich nahe am Kinderalltag. So können Kinder spielerisch an das Thema heran geführt werden. Egal ob zu Hause, im Kindergarten oder in der Grundschule. Das Thema ist wichtig und darf nicht zu kurz kommen. Das Buch zeigt: Jeder kann und soll mitmachen und etwas verändern. Eins der inhaltlich besten Connibücher.
[EC 14 Bremen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.