AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

6560 aktuelle Rezensionen, weitere 82419 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Bonilla, Rocio,     
Titel:
Das Glück wohnt gegenüber
ISBN:
978-3-8337-4373-3  
Übersetzer:
Bitzer, Nina
Originalsprache:
Spanisch
Illustrator:
Bonilla, Rocio
Seitenanzahl:
40
Verlag:
Goya Lit bei Jumbo, Hamburg
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
15,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
In eine kleine Straße, in der viele Hausbesitzer für sich ganz alleine leben, kommt Bewegung, als das Internet ausfällt. Damit werden aus Fremden Freunde.
[ISCHE 14 Bremen]
       
Lesealter:
0 - 7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Außenseiter / Freundschaft
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
"Das Glück wohnt gegenüber" handelt von einer Wohnstraße, in der alle Nachbarn für und auf sich selbst gestellt leben. Da leben Mutter Huhn mit ihren 10 Küken neben dem Fuchs, der immer so seriös wirkt, die Maus wohnt neben dem Kater, die Eule neben dem Schwein und in einer Dachgeschoßwohnung lebt ein Riese. Alle leben ihr tägliches, oder wie die Eule, nächtliches Leben und trauen sich nicht mit dem Nachbarn Kontakt aufzunehmen. Alle sind geprägt von ihren eigenen Vorurteilen, dem vermeintlichen Wissen über und gegenüber den Nachbarn. Wie gut, dass es so etwas wie Schicksal gibt und in dieser Geschichte ist es der Ausfall des Internets. Das bringt eine Kontaktaufnahme ins Rollen, die schlussendlich alle Bewohner miteinander verbindet und aller Leben positiv verändert. In liebevollen Illustrationen werden die einzelnen Hausbewohner, ihre Hauseinrichtungen, ihre Vorlieben, aber auch ihre Ängste und Sorgen dargestellt. Viele Details regen zum genauen Betrachten an und fordern zum Dialog über das Dargestellte auf. Und beim Lesen entpuppt sich der ein oder andere Hausbewohner als etwas ganz anderes, als man von ihm vermutet hat. Der korrekte Fuchs wäre nämlich viel lieber ein Jongleur, der Kater ernährt sich ausschließlich vegan und so braucht die kleine Maus keine Angst vor ihm zu haben. Die Zauberworte, die hinter allem stecken, sind Mut, Offenheit und Kommunikation. Wie gut ist es einfach mal über seinen eigenen Schatten zu springen und Kontakt aufzunehmen, nur um sich überraschen zu lassen, was dann passieren könnte. Ein wunderbares Bilderbuch für Kinder ab dem 3. Lebensjahr aber auch für jeden Erwachsenen. Erwähnenswert ist noch das Spiel das zu diesem Buch dazugehört und das mit einer einfachen Spielregel herausfordert als Erste/r ins Ziel zu gelangen. Spielfiguren sind die Hausbewohner, die zuvor ausgeschnitten werden müssen.
[ISCHE 14 Bremen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.