AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

9503 aktuelle Rezensionen, weitere 78329 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Meschenmoser, Sebastian,     
Titel:
Chick
ISBN:
978-3-522-45969-3  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Meschenmoser,Sbastian
Seitenanzahl:
56
Verlag:
Thienemann, Stuttgart
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
16,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Chick ist ein Hahn, oder vielleicht doch ein Huhn?
[ISCHE 14 Bremen]
       
Lesealter:
4 - 9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Klassenlesestoff Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Identität / Mut / Transgender / Tiere
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Bereits in der Einleitung wird die Leserschaft vorbereitet auf die folgende Geschichte. Es geht um Küken, genauer gesagt, Hühnerküken. Sie sollen in einen Stadtgarten einziehen und vorher einen Namen bekommen. Wie verteilt man aber Namen, wenn man nicht weiß, wird dieses Küken mal ein Huhn oder ein Hahn. Sechs Küken sind es und sie heißen Camilla, Calimera, Pola, Ayla, Henriette und Chick. Die Namen sagen ja wohl alles, denkt sich Chick. Er muss der Auserwählte sein, er ist der Hahn. In seiner kindlichen Fantasie stellt er sich dann auch sein künftiges Leben als Hahn vor. Er darf als Erster fressen und wird von seinen Dienern hofiert, er wird Henriette heiraten und viele Eier mit ihr haben, er wird sich die Welt ansehen, wird bewundert und wird groß und prächtig aussehen. Er wird der Bosshahn. Der, der seine Hennen vor dem Fuchs beschützen wird. Davon träumt er in jeder Nacht und sieht zufrieden in seine Zukunft. Doch je mehr sich der Kükenflaum in Federn verwandelt wird klar, Henriette ist der Hahn, er selbst ist eine Henne. Das stürzt sie/ihn in eine tiefe Krise. Denn plötzlich fühlt sich alles falsch an, er steckt scheinbar im falschen Körper. Aber dieses Bilderbuch ist mehr als ein reines Buch über eine Transgendergeschichte. Über die Botschaft der sexuellen Diversität bekommen kleine und große Leser: innen aufgezeigt, das es lohnt unbeirrt den eigenen Weg zu gehen, egal was Andere von uns erwarten. Chick wird vielleicht nicht Bosshahn, besiegt aber in einer todesmutigen Aktion den Fuchs und rettet so seine Hühnerfamilie. Der Weg ist dann frei für das Bosshuhn. Die Darstellungen spiegeln die Liebe des Illustratoren zum Federvieh wieder. Detailreich sind die einzelnen Szenen, bis hin zum grausigen Überfall des Fuchses, dargestellt. Die Traumszenen erinnern an Darstellungen von Superhelden in Comic-Heften und damit bilden die Traumbilder einen wunderbaren Kontrast zu den restlichen Darstellungen. Chick ist ein wunderbares Buch für Kinder, die herausfinden wollen wer sie sind, oder was sie sein wollen, gegen alle gesellschaftlichen Konventionen.
[ISCHE 14 Bremen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.