AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

8765 aktuelle Rezensionen, weitere 78320 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Starobinets, Anna,     
Titel:
Dachs im Dickicht Ein Waldkrimi
ISBN:
978-3-7373-4215-5  
Übersetzer:
Pöhlmann, Christiane
Originalsprache:
russisch
Illustrator:
Jeschke, Stefanie
Seitenanzahl:
143
Verlag:
Fischer Sauerländer / Meyers / Duden, Frankfurt/Main
Gattung:
Sonstige
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
9,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Der erste Fall von Waldpolizist Dachs und seinem Assistenten Dachskatz.
[ISCHE 14 Bremen]
       
Lesealter:
6 - 11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Abenteuer / Detektiv / Tiere
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Der erste Fall für Waldpolizist Dachs. Im Dicken Dickicht ist ein Mord geschehen. Obwohl es eine Vereinbarung gibt, die besagt, dass genau dort, keinem Tier durch ein Anderes etwas zu Leide geschehen darf. Deshalb ist die Aufregung ziemlich groß und deshalb müssen Dachs und sein Hilfspolizist Dachskatz in diesem Fall von bösartiger Brutalität ermitteln. Der eine mit seiner ganzen, über lange Jahre eingeübten Routine, der andere jung und unerfahren, mit Eifer und vorschnellen Meinungen. Und es geht rasant daher in diesem Krimi für Kids. Hase ist tot und übriggeblieben von ihm ist nur ein mit Blut beschmiertes Fellbüschel. Wer anderes als der Wolf kann der Täter sein?! Die Autorin Anna Starobinets ist in ihrem russischen Heimatland als Autorin und Journalistin bekannt und schreibt Horrorromane im Stil von Stephen King. Mit Dachs im Dickicht hat sie einen Waldkrimi für Kinder erschaffen, der Spaß macht, zum Nachdenken anregt und, wie es bei einem guten Krimi sein muss, die Leser herausfordert, um die „Ecke zu denken“. Mit ihren Protagonisten hat sie Charaktere erschaffen, die genauso unverwechselbar, wie skurril erscheinen. Dachs ist ein Dachs, aber eben auch der Waldpolizist. Dachskatz ist ein ausgesetzter Kater, der gerne wie Dachs sein möchte und sich deshalb schwarze Streifen ins Gesicht malt. Jote ist ein Kojote, der bei einem Überfall sein Rudel verloren hat und von Dachs aufgezogen wurde, und als Kellner in der Taverne zum hohlen Baum arbeitet. Geier ist ein Gerichtsmediziner und Maus ist Psychologin und berät Dachs beim Lösen seines Falles und zwei zwielichtige Käuzchen, als Rechtsanwälte , beraten die Hasenwitwe in all ihren Rechtsangelegenheiten. Schnell sind alle ins Herz geschlossen und die schwarz-weißen Zeichnungen unterstützen die Identifikation mit den Helden der Geschichte. Mit kleinen ausgeschmückten Details unterstreicht die Illustratorin Stefanie Jeschke die Geschichte und ergänzt damit die Lesefreude. Sprachlich ausgefeilt, mit vielen wörtlichen Reden, können die Leser dem Inhalt der Geschichte folgen und ihre eigenen Theorien, Ansichten und auch Vorurteile immer wieder überprüfen. Lustig, kurzweilig und am Puls der Zeit, mit einem Quakcount, dem froschigen Informationsfunk, Wurmcarpaccio und Fußbodenheizung sind die Tiere im dicken Dickicht in der heutigen Zeit unterwegs. Die Geschichte strahlt Anna Starobinets Freude an Kriminalgeschichten aus. und macht Lust auf weitere Bände mit dem Ermittlerduo Dachs und Dachskatz.
[ISCHE 14 Bremen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.