AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

9503 aktuelle Rezensionen, weitere 78329 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Kolb, Stefanie,     
Titel:
Eine Schildkröte für Evelyn
ISBN:
978-3-943833-44-7  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Kolb, Stefanie
Seitenanzahl:
28
Verlag:
Edition Pastorenplatz, Aachen
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
14,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Ein Bilderbuch über den Umgang mit Haustieren.
[ISCHE 14 Bremen]
       
Lesealter:
6 - 9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
empfehlenswert
Schlagwörter:
Tiere / Freundschaft / Familie
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Evelyn drangsaliert im ersten Teil des Bilderbuches ihr Haustier in allen erdenklichen, unterschiedlichen Situationen. Stefanie Kolb, die Autorin und Illustratorin, zeigt hier Situationen, die jedes Kind wiedererkennt. Ob beim Malen, Seilspringen, Dreirad fahren, Schaukeln oder im Rollenspiel, die Schildkröte muss als Spielpartner herhalten und alles was Evelyn sich ausdenkt über sich ergehen lassen. Die obligatorische Frage auf jeder Seite lautet dann auch: „Und was denkt Schildi?“ Was die Schildkröte denkt, kann man erahnen, dass es ihr nicht gefällt, sieht man an der Art der Darstellung. Die Frage fordert die BetrachterInnen auf, eigene Ideen zu kommunizieren und regt so einen Dialog mit den VorleserInnen an. Nachdem Evelyn und Schildi einen Unfall hatten und Evelyn in einem Alptraum die umgekehrte Situation erlebt, ändert sie ihr Verhalten. Dieser Traum hat bewirkt, dass das kleine Mädchen sich nun über Schildkröten und deren artgerechte Haltung informiert. Die Illustrationen sind knallig bunt und springen den Betrachter regelrecht an. Manche Seiten sind in Farbe und Darstellung herausfordernd und es entsteht der Eindruck von Reizüberflutung. Andersherum verstärken sie durch dieses quirlige, knallige und hyperaktive den Eindruck der Übergriffigkeit von Kind auf Tier. Der Text ist im unteren weißen Teil der Bilder eingefügt und trennt so die Darstellung und das geschriebene Wort. Das Bilderbuch über Evelyn und ihre Schildkröte kann als Einstieg genommen werden, um Kindern zu zeigen, dass es eine große Verantwortung ist ein Haustier zu besitzen. Kein Haustier ist ein Spielzeug und darf auch nicht wie ein Spielzeug behandelt werden.
[ISCHE 14 Bremen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.