AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

9503 aktuelle Rezensionen, weitere 78329 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Günther, Anja,     
Titel:
Von kleinen Freunden und großen Hindernissen
ISBN:
978-3-943833-43-0  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Günther, Anja
Seitenanzahl:
30
Verlag:
Edition Pastorenplatz, Aachen
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
14,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Wie schafft man es an die süßesten Früchte zu kommen, wenn sie unerreichbar scheinen.
[ISCHE 14 Bremen]
       
Lesealter:
4 - 7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
empfehlenswert
Schlagwörter:
Freundschaft / Lernen / Tiere / Ungleichheit
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Die süßesten Früchte fressen nur die großen Tiere. So jedenfalls erlebt das Trio aus Giraffe, Elefant und Zebra das in diesem Buch. Sie entdecken gemeinsam, dass auf der kleinen Insel mitten im Fluss riesige Bäume wachsen mit den süßesten Früchten. Doch leider, leider kommen sie nicht heran. Die Giraffe kann nicht schwimmen und das Zebra und der Elefant sind zu klein, um an die Früchte heranzukommen. So bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sehnsüchtig auf die Insel zu schauen und sich den Genuss vorzustellen. Sie träumen von den Früchten, die ihnen unerreichbar erscheinen. Jedes Kind kennt dieses Gefühl. Es wünscht sich etwas sehnlichst und bekommt es nicht, weil es noch zu jung, zu klein ist. Anja Günther zeigt den jungen LeserInnen in ihrer in einfacher Sprache und damit leicht verständlich geschriebenen Geschichte, dass es lohnt nicht aufzugeben. Manchmal muss man einfach geduldig sein und abwarten. Die Illustrationen zeigen die Protagonisten aus unterschiedlichen Perspektiven. Mal sieht man sie von vorn, mal von der Seite oder sogar aus der Vogelperspektive. Auffallend ist dabei, dass sie oftmals nur zum Teil zu sehen sind. Die Wahl der Farben ist außergewöhnlich. Blau-, Grün-, und Brauntöne dominieren und so sind sogar die süßen gelben Früchte nicht richtig gelb, sondern eher in einem dunklen Ocker gezeichnet. Details locken den Betrachter sich die Bilder genau anzuschauen und sie zu entdecken. Ein Buch über die Freundschaft, über Geduld und die Freude, wenn das scheinbar Unerreichbare plötzlich doch möglich ist.
[ISCHE 14 Bremen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.