AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

8765 aktuelle Rezensionen, weitere 78320 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Schutten, Jan Paul,     
Titel:
Das Weltall
ISBN:
978-3-8369-6038-0  
Übersetzer:
Kiefer, Verena
Originalsprache:
Holländisch/Niederländisch
Illustrator:
Rieder, Floor
Seitenanzahl:
159
Verlag:
Gerstenberg, Hildesheim
Gattung:
Sachliteratur / Sachbilderbuch
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
26,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Wir erfahren in diesem Buch wie aus nichts etwas wurde.
[wb 14 Bremen]
       
Lesealter:
12 - 99 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Naturwissenschaft / Physik / / Geschichte
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Wie kann das sein, dass nichts ist? Wie kann daraus etwas werden? Und dann gleich ein ganzes Weltall mit Millionen von Sternen und hunderten von Planeten und Sonnen? Mit Schwarzen Löchern, Roten Riesen uns was es sonst noch alles gibt. Jan Paul Schutten führt uns ein in die Geheimnisse des Weltalls, oder besser in die Frage, wie aus dem Nichts etwas werden konnte. Es ist schon etwas schwierig, dieses Wunder zu verstehen, und wenn man es nicht versteht, macht das auch nichts. An manchen Stellen werden die Leser*innen aufgefordert, einfach nur zu lesen, ohne zu verstehen, denn „im Laufe des Buches erfährst du, warum es sich doch um eine logische Geschichte handelt, noch dazu um eine, bei der die wichtigsten Dinge in einem Zeitraum geschehen, die kürzer dauert als ein Blitz. Fertig!“ (S.66) Wohlgemerkt, das wird uns auf Seite 66 gesagt, wo wir ja schon eine ganze Menge verstehen, zumindest lesen mussten, um bis hierher zu gelangen. Hier wiederzugeben, was da alles mit dem Urknall passiert sein soll, ist unmöglich, doch der Autor erklärt uns den Weltraum sehr amüsant und nicht belehrend. Jede/r kann in seinem Tempo lesen, noch mal lesen oder anhand der vielen Zeichnungen den Sinn des Geschriebenen entziffern. Ein paar Fragen bleiben bei diesem Thema natürlich immer bestehen, auch wenn wir es geschafft haben, die vielen, vielen Nullen hinter einem Komma zu verstehen, oder jedenfalls eine Ahnung von dem erlangen konnten, um welche Zeiträume es sich handeln soll. Wir sehen, es ist schwierig, aber schön, das Buch zu lesen. Am Ende wird man klüger sein als je zuvor. Das geht aber nur, wenn wir die drei Gründe, dieses Buch nicht anzuzünden (S.12), befolgen.
Eine ausgezeichnete Abhandlung über das Weltall mit wunderbaren Illustrationen von Floor Rieder, die uns das Universum noch etwas näher bringen.
[wb 14 Bremen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.