AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

6747 aktuelle Rezensionen, weitere 78270 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Hawkins, Emyli,     
Titel:
Das große Handbuch der Elfen
ISBN:
978-3-7913-7463-5  
Übersetzer:
Köller, Kathrin
Originalsprache:
Englisch
Illustrator:
Roux, Jessica
Seitenanzahl:
64
Verlag:
Prestel, München
Gattung:
Sachliteratur / Sachbilderbuch
Reihe:
Jahr:
2020
Preis:
25,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Also, die Elfen. Wo leben die überhaupt? Und wie kann ich sie finden? Oder existieren sie doch nur in den Köpfen weltfremder Spinner? Oder in Märchen? Fragen über Fragen, die in diesem Handbuch von kundiger Seite beantwortet werden.
[wb 14 Bremen]
       
Lesealter:
4 - 13 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Magie / Zauber / Fabelwesen
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Das Buch beginnt mit einer Warnung des Verlages, dass nämlich Professorin Elsie Arbour, die Autorin dieses reich illustrierten Originalmanuskripts, das in den 1920er Jahren geschrieben wurde und seither in den Archiven des Britischen Naturkundemuseums verwahrt wird, nicht ausfindig gemacht werden konnte. Es gibt also keine Spur, die zu ihr führt. Einzig zwei Briefe an ihre Nichte sind erhalten, in denen sie ihre Forschungen ankündigt. Aber zur Sache. Elfen sind schwer zu finden, umso erstaunlicher ist dieses großartige Dokument über ihre Existenz. Auf dem ganzen Globus können wir sie finden, vorausgesetzt, wir können es. Denn von der Arktis bis zur Antarktis existieren sie, von der Wüste bis zum Regenwald. In diesem Buch können wir ihren Lebenszyklus studieren, und dabei lernen wir, dass diese zarten unscheinbaren, unsichtbaren Wesen ursprünglich aus kleinen Eiern geschlüpft sind, und sich beinahe wie Schmetterlinge erst zu Raupen entwickeln, sich dann in einem Kokon einspinnen, um sich schlussendlich in Elfen zu verwandeln. So können wir, wenn wir das Buch gelesen haben, jedes Ei, jeden Kokon und jede Puppe bestimmen, denn wir wissen dann genau, worauf es ankommt. Und das erfahren wir aber nur, wenn wir die Forschungsarbeit der Professorin Arbour gelesen haben.
Großartig! Wir kennen Elfen ja eigentlich nur aus Märchen und Filmen, und nun kommt ein Buch daher, das uns diese kleinen Wesen näherbringt. Wer sich eingehender mit diesen Elfen beschäftigen will, aber noch nie welche gesehen hat, sollte selbst Untersuchungen anstellen. Mit diesem Handbuch dürfte das kein Problem sein, aber man muss immer bedenken: Es handelt sich um sehr, sehr scheue Wesen. Das Buch enthält eine Tabelle mit wichtigen Hinweisen, auf die man achten soll und Ratschläge für die Ausstattung. Es schließt mit einem Brief der Professorin, die vorschlägt, das Wissen über Elfen geheim zu halten, um sie nicht zu gefährden. Aber natürlich muss es ein paar Eingeweihte geben, die ihre Forschungen weitertreiben, damit wir eines Tages mit ihnen – natürlich nur in der Elfensprache - kommunizieren und von ihnen lernen können.
Emily Hawkins und Jessica Roux haben ein wirklich beeindruckendes Werk über die kleinen Wesen, die noch niemand gesehen hat, geschrieben und in einer wirklich traumhaften, goldgeprägten und geheimnisvollen Aufmachung präsentiert. Die reichhaltigen Illustrationen laden ein zum Stöbern und Entdecken, und wer weiß, vielleicht gelingt es ja der Einen oder dem Anderen, eine Elfe zu entdecken, aber Vorsicht, sie sind aus gutem Grund sehr scheu.
[wb 14 Bremen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.