AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

6964 aktuelle Rezensionen, weitere 69772 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Kim, Young-ah,     
Titel:
Auch solche Tage gibt es
ISBN:
978-3-907114-02-5  
Übersetzer:
Schirmer, Andreas
Originalsprache:
koreanisch
Illustrator:
Shin, Ji-soo
Seitenanzahl:
28
Verlag:
aracari,
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2018
Preis:
14,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
"Auch solche Tage gibt es" ist ein Bilderbuch über Depression und Traurigkeit.
[ISCHE 14 Bremen]
       
Lesealter:
4 - 7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Gefühle / Angst / Depression
       
Anmerkungen:
Nutzbar in der Therapie
       
Beurteilungstext:
„Auch solche Tage gibt es“ beschreibt die Tage an denen man sich allein, einsam, traurig und völlig nutzlos vorkommt. Welcher Erwachsene kennt sie nicht diese Tage. Wir können unsere Gefühle in Worte fassen im Gegensatz zu Kindern. Dieses Bilderbuch beschreibt Kindern dieses Gefühl auf wunderbare Weise und unterstützt sie beim Umgang mit den schweren Gefühlen, die Einsamkeit oder eine Depression mit sich bringt. Kinder sind oft nicht in der Lage sie zu benennen und auszudrücken was in ihnen vorgeht. Dieses Buch kann eine Unterstützung sein bei der Begleitung von Kindern, die diese Einsamkeit in sich spüren. Sie können sich ein Bild davon machen wie es ist und was in einem vorgeht in solchen Situationen und helfen ihr eigenes Leid in Worte zu fassen. Am Ende des Buches gibt es genau hierzu eine Arbeitshilfe die es uns Erwachsenen ermöglicht mit Kindern intensiv ins Gespräch zu gehen und auf kindgerechte Weise Fragen zu stellen, die das Kind auch beantworten kann. Hier wird auch klar benannt, dass diese Gefühle nichts Schlechtes sind. Sie gehören auch zu unserem Leben und es braucht nur eine Methode damit umzugehen. Wie schreibt es der kleine Freund, der Frosch: Ein echter Regenbogen kann erst dann aufgehen, wenn zuerst ein regen der Einsamkeit niedergegangen ist. Vergiss das bloß nicht! Die Illustration zu dieser Geschichte ist wunderbar. Die Wahl der Farben und die Darstellung des kleinen Protagonisten zielen direkt auf unsere Emotionen ab. Den kleinen Bären mit den gelben Gummistiefeln muss man ins Herz schließen und liebhaben. Unweigerlich möchte man ihn in dem großen dunklen Wald in die Arme schließen und vor aller Gefahr beschützen.
[ISCHE 14 Bremen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.