AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

6802 aktuelle Rezensionen, weitere 74028 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Calver, Kristina    
Titel:
Lügen Ameisen eigentlich
ISBN:
978-3-905945-43-0  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Muggenthaler, Eva
Seitenanzahl:
36
Verlag:
aracari, Baar, CH
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2014
Preis:
16,90 €   Buch: Hardcover
       
Inhalt:
Ein Frage-und Aufgabenbuch für Kinder und Erwachsene aus der kleinen philosophischen Bibliothek.

[bf Bremen]
       
Lesealter:
6 - 13 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
absurd - normal
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Die Zeichnungen sind einfach wundervoll. Und: Sie sind – bei all ihrer Intelligenz – bescheiden; lassen Platz zum Nachdenken, Zeichnen, Schreiben oder Malen. Fragen stehen da, Fragen, die beantwortet werden sollen; auf jeder Seite mindestens zwei. Zum Beispiel folgende: „Hast du manchmal Mitleid mit deinem Essen? Welches Essen tut dir überhaupt nicht leid?“ Dann eine Aufforderung: „Zeichne zwei Haufen!“ Wieso Haufen? Was hat mein Essen mit einem Haufen zu tun? Also Fragen, Aufgaben und Rätsel. Manchmal gute, intelligente, manchmal komische, absurde Fragen. Ob Ameisen lügen. Ob Salz- und Pfefferstreuer glücklich sind. Wie man die Tage misst und ob der Staub lebendig ist, weil er ja wächst.
Das Schöne an diesem Buch ist seine Offenheit. Ob Kinder diese Offenheit nutzen können, hängt sicherlich von vielerlei Faktoren ab, unter anderem von der Fähigkeit der Eltern, das Absurde als normal zu begreifen und ihm den Platz zu geben, der ihm gebührt. Da kann das Buch einen Beitrag leisten.

[bf Bremen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.