AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

10072 aktuelle Rezensionen, weitere 78341 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Franck, Ed,     
Titel:
Den Mond vom Himmel pflücken: Geschichten von Panda und Eichhörnchen
ISBN:
978-3-89565-413-8  
Übersetzer:
Kluitmann, Andrea
Originalsprache:
Holländisch/Niederländisch
Illustrator:
Tjong-Khing, Thé
Seitenanzahl:
56
Verlag:
Moritz, Frankfurt
Gattung:
Erzählung
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
14,00 €   Buch: Hardcover
       
Inhalt:
Poetische Freundschaftsgeschichten zum Vorlesen und Anschauen
[kbm 12 Berlin]
       
Lesealter:
4 - 7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Freundschaft / Tiere
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
In „Den Mond vom Himmel pflücken“ finden sich sechs kurze Geschichten, die von der tiefen Freundschaft zwischen Panda und Eichhörnchen erzählen. Panda und Eichhörnchen sind beste Freunde und wohnen nebeneinander im Wald. Sie versuchen gemeinsam den Mond vom Himmel zu holen, sie verreisen und kommen nur zwei Schritte weit, streiten und vertragen sich, vertreiben die Langeweile und erkennen dabei immer wieder, was wirklich wichtig ist: „Wir haben beide etwas noch viel Schöneres.“ „Was denn?“, fragt Eichhörnchen neugierig. „Einen Freund!“ sagt Panda lachend. „Weiß ich doch“, sagt Eichhörnchen. „Aber es ist schön, es immer mal wieder zu hören.“ ZuhörerInnen und VorleserInnen können wunderbar eintauchen in die einfachen Geschichten, die ihnen oft bekannt vorkommen werden. Dabei werden kleine Weisheiten ebenso ausgesprochen wie ‚typische‘ Fragen fünfjähriger Kinder. Schnecke werden letztere in den Mund gelegt (Warum ist der Nebel so nass? Woher kommt der Wind? Wo ziehen die Wolken hin?...) und bleiben charmanterweise unbeantwortet. Auch die Verschiedenheit von Panda und Eichhörnchen und sich daraus ergebende Konflikte werden thematisiert. Freundschaft kann eben alle Verschiedenheiten überwinden.
Vorlesende und Zuhörende nehmen ein großformatiges Bilderbuch in die Hand mit einem schönen Vorsatzblatt in kräftigem Rot. Geschrieben wurden die poetischen Geschichten vom flämischen Erzähler Ed Franck.
Die Illustrationen stammen von Thé Tjong-Khing, geboren 1933 und einer der bekanntesten Kinderbuch-Illustratoren der Niederlande. Auch in Deutschland beliebt sind seine textfreien Torten-Wimmelbücher (Geburtstag mit Torte, Picknick mit Torte, Die Torte ist weg). Ein solcher Detailreichtum wie in den Torte-Büchern findet sich in den Panda-und-Eichörnchen-Geschichten nicht. Aber genau wie dort sind die Tiere hier ausschließlich getuscht, mit schwarzer Tusche und Wasserfarbe. Die Tierfiguren bestehen aus einfachen Formen, wobei eine dünne schwarze Außenlinie mit klaren Wasserfarben koloriert wird. In den Gesichtsausdrücken, Gesten und Bewegungen der Tiere erkennen wir genau die inneren Regungen, seien es Freude, Wut oder Langeweile.
Die Texte könnten wiederum auf den ersten Blick auch Gedichte sein, da der Schriftsatz nur die jeweils mittlere Spalte ausfüllt und passepartoutartig eingerahmt wird vom Weiß des Blattes.
Sowohl in der Gestaltung, den Bildern als auch der Sprache zeigt sich eine angenehme Unaufgeregtheit, einfach, achtsam und ruhig. Viele Zeilen bestehen jeweils aus einem einfachen Hauptsatz: „Die Sonne scheint warm. (Absatz) Der Wind weht sanft durch den Bambuswald. (Absatz) Eine Biene summt fröhlich vorbei. (Absatz)“. Erweitert wird dieser einfache Sprachstil durch viel wörtliche Rede, meist Dialoge der Hauptfiguren Panda und Eichhörnchen. Die Sprache ist für kindliche ZuhörerInnen leicht zu verstehen und beinhaltet trotzdem eine wunderbar zarte Poesie. „Den Mond vom Himmel pflücken“ ist ein Vorlesebuch, an dem Erwachsene wie Kinder viel Freude haben werden.
[kbm 12 Berlin]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.