AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

6560 aktuelle Rezensionen, weitere 82419 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Isern, Susanna,     
Titel:
Das grosse Buch der allergrössten Schätze
ISBN:
978-3-8337-4259-0  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Bonilla, Rosa
Seitenanzahl:
44
Verlag:
Goya Lit bei Jumbo, Hamburg
Gattung:
Erzählung / Roman
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
15,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Idas allergrößter Schatz sind TIERE. Rashids allergrößter Schatz ist es, ZEIT ZU HABEN. Und Mayas allergrößter Schatz ist es, ABENTEUER ZU ERLEBEN.
[atan 12 Berlin]
       
Lesealter:
6 - 7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Träume / Glück
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
In wunderbar simplen und dadurch umso wirkungsvolleren Narrativen erzählt uns dieses Bilderbuch, was Glück ist. Auf jeder Doppelseite wird ein Kind mit seiner Lieblingsbeschäftigung gezeigt und diese wird so ausführlich und hingebungsvoll beschrieben, dass die Begeisterung und das Wohlbefinden bei dieser Beschäftigung sofort überschwappen. Die „allergrößten Schätze“ dieser Kinder sind manchmal materieller Natur, wie Tiere, besondere Dinge, die gefunden und gesammelt werden oder auch Bücher. Oftmals sind es aber auch immaterielle Schätze, wie Erinnerungen, Gesundheit, Zeit zu haben, Wissen oder Liebe. Die Art, wie die vorgestellten Kinder diese „Dinge“ für sich entdeckt haben und wie intensiv sie diese „Dinge“ oder oftmals Gefühle oder Situationen (wie z.B. Zeit haben) wertschätzen, führt den Lesenden und Betrachtenden deutlich vor Augen, dass das große Glück eigentlich direkt vor einem liegt. Man muss es nur erkennen und eine innere Beziehung dazu aufbauen. Was aus psychologischer Perspektive zum Thema glücklich sein/ glücklich bleiben sicher auch fundiert hergeleitet oder sachlich fundiert begründet werden könnte, kann dieses schöne Bilderbuch in 44 Seiten auf den Punkt bringen. Begleitet werden die textlichen Schilderungen von ganzseitigen warmen Illustrationen von Rosa Bonilla. Sie schafft es, in ihren Bildern die Emotionen einzufangen, z.B. ein Junge, der glücklich im Gras liegt und seinen Träumen nachhängt, oder ein Mädchen, das schlapp mit Fieber auf dem Sofa liegt, eine schlafende Katze zu ihren Füßen, eine liebevolle Mutter, die heiße Suppe kocht und sich Zeit für ihre Tochter nimmt. So einfach lassen sich im Alltag Schätze finden.
[atan 12 Berlin]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.