AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

10072 aktuelle Rezensionen, weitere 78341 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
van Leeuwen, Joke,     
Titel:
Als ich mal
ISBN:
978-3-8369-6060-1  
Übersetzer:
Ehlers, Hanni
Originalsprache:
Holländisch/Niederländisch
Illustrator:
van Leeuwen, Joke
Seitenanzahl:
96
Verlag:
Gerstenberg Verlag, Hildesheim
Gattung:
Erzählung/Roman
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
13,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Fünfzehn Geschichten aus dem Leben eines sprachbegabten, mit viel Phantasie gesegneten Achtjährigen - nachdenklich und witzig zugleich.
[bd 12 Berlin]
       
Lesealter:
8 - 11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Familie / Gefühle / Kindheit / Komik / Humor / Schule / Schüler
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
In „Als ich mal“ lässt die vielfach ausgezeichnete niederländische Kinderbuchautorin Joke van Leeuwen den achtjährigen Jungen Deef Geschichten aus seinem Alltag erzählen: Als ich mal was malte, eine Taube fand, ein Spiel verlor, ein Wort nicht wusste, ein Referat halten musste ... sind Themen seiner Geschichten, die man als Überschriften bereits auf dem Buchcover findet, ergänzt durch kleine, witzige Zeichnungen. Die Illustrationen stammen ebenfalls von der Autorin, und auf den folgenden Seiten ergänzen sie in schwarz-weiß Deefs Geschichten.
Der Junge beobachtet seine Umgebung aufmerksam, hat viel Phantasie und erzählt, wie ihm der Schnabel gewachsen ist. Dabei versucht er, möglichst genau wieder zu geben, was dabei in seinem Kopf vor sich geht. Und da passiert eine Menge.
Formulierungen der Erwachsenen, im Buch durch eine andere Typographie gekennzeichnet, wie z.B. „Ich bin auch was geworden“, „Wollen wir was Schönes machen?“, „Du musst wissen, was du willst“ oder „Du kannst es!“, sind häufig Ausgangspunkte für Deefs Erlebnisse und Gedanken. Weiß man denn immer, was man will? Deef findet es schwierig, sich zu entscheiden. Wenn er die Wahl hat, möchte er am liebsten beides. Doch das geht nicht. Kino oder Zoobesuch? Vielleicht ist der Film langweilig. Und dann? Umtausch ausgeschlossen. Und wenn er im Zoo die Erdmännchen sehen möchte, und die verschlafen ausgerechnet jetzt in ihrem Bau den Tag?!
Manchmal ist es nicht einfach, die Erwachsenen zu verstehen. Sie lachen über Wörter, die eigentlich nicht lustig sind, ärgert sich Deef. Seine Mutter hat abgenommen. Und er hat „aufgenommen“. Das heißt „zugenommen“, wird er korrigiert. Das ist nicht logisch! „...auf der Waage geht es doch auf und ab und nicht ab und zu!“ (S.42).
Einfühlsam, in lockerem Ton und mit Witz erzählt Joke van Leeuwen fünfzehn Alltagsabenteuer von Deef, einem ganz besonderen Jungen. Sie steht dabei auf der Seite der Kinder, die sich die Welt und ihre Phänomene auf ganz eigene Weise, und immer in der Auseinandersetzung mit anderen, erobern, mit klugen Hypothesen und Erklärungen.
Ein bezauberndes, kluges Buch für Kinder ab acht Jahren und älter.


Babette Danckwerts
[bd 12 Berlin]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.