AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

10072 aktuelle Rezensionen, weitere 78341 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Carnavas, Peter,     
Titel:
Der Elefant. Eine Geschichte gegen die Traurigkeit.
ISBN:
978-3-446-27120-3  
Übersetzer:
Kollmann, Birgitt
Originalsprache:
Englisch
Illustrator:
Carnavas, Peter
Seitenanzahl:
168
Verlag:
Carl Hanser Verlag, München
Gattung:
Erzählung / Roman
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
14,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Eine berührende, sensible und ermutigende Geschichte zum Thema Traurigkeit.
[bd 12 Berlin]
       
Lesealter:
6 - 11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Klassenlesestoff Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Familie / Freundschaft / Gefühle/ Depression/
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Olive ist ein besonderes kleines Mädchen mit einer ganz besonderen Fähigkeit. Wenn Menschen traurig sind, sieht sie in ihrer Nähe graue Tiere. Ihr Papa wird schon sehr lange von einem großen grauen Elefanten begleitet, der ihm nicht von der Seite weicht. Seit dem Tod von Olives Mutter hat Papa kaum noch einen Blick für seine Tochter. Jeden Tag kommt er müde von der Arbeit heim, gibt Olive einen Kuss auf den Kopf, isst und trinkt und hat keine Energie mehr, Olives Fahrrad, das alte Rad ihrer Mutter, zu reparieren.
Wenn es nicht Opa gäbe, der Olive immer wieder mit kleinen Ausflügen und Entdeckungen überrascht, und Arthur, den besten Freund und Schulkameraden, dann wäre das Leben sehr viel ärmer und einsamer.
Beim Schuljubiläum, zu dem alle Kinder der Klasse etwas Altes mitbringen und vorstellen sollen, bekennt Olive: „Opa ist das Älteste und Wunderbarste, was ich kenne“ und „Opa radiert die grauen Stellen aus meinem Leben und füllt sie mit Farbe auf“. Der alte Mann, der einer Vogelscheuche gleicht, streift mit seiner Enkelin durch den Naturschutzpark, faltet mit ihr Papierflieger, repariert für sie einen kleinen Elefanten aus Ton, den ihre Mutter früher gebastelt hat. Und gemeinsam singen sie bei ihren Unternehmungen fröhlich das Lied „Seite an Seite“. Doch wie kann Papa wieder froh werden? Wie lässt sich dieser riesengroße, graue Elefant vertreiben?
Auch Arthur, dem Olive als erstem anvertraut, dass sie alleine den grauen Elefanten sieht, aber sonst niemand, rät ihr, den Elefanten rasch loszuwerden, denn erst dann wird sich etwas ändern, erst dann wird ihr Vater das Fahrrad reparieren können. Es braucht Zeit und einen Plan, doch Olive wird es schaffen...
Der Australier Peter Carnavas hat sich „Der Elefant. Eine Geschichte gegen die Traurigkeit“ ausgedacht und mit einfachen schwarz-weißen Skizzen bebildert. 2018 erhielt er für das Buch den Queensland Literary Award. In einfacher, klarer Sprache erzählt der Autor für Kinder ab sechs Jahren und älter diese Geschichte einer Depression, einer Freundschaft und einer gelungenen Beziehung zwischen Jung und Alt. Leser*innen können Olives Kummer nachempfinden, mit ihr gemeinsam traurig sein und sich im Verlauf dieser einfühlsamen und phantasievollen Geschichte getröstet fühlen. Dieser Kinderroman macht Mut und Hoffnung, dass schwierige Situationen mit Hilfe von Familie und Freunden erleichtert oder gar gelöst werden können.

Babette Danckwerts
[bd 12 Berlin]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.