AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

9091 aktuelle Rezensionen, weitere 78325 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Vry, Silke,     
Titel:
Auf der Jagd nach der krassesten Pizza der Bronzezeit
ISBN:
978-3-86502-446-6  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Geissler, Marie
Seitenanzahl:
95
Verlag:
Seemann, Leipzig
Gattung:
Sachliteratur / Sachbilderbuch
Reihe:
Dusty Diggers
Jahr:
2021
Preis:
14,95 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
In dieser Mischung aus Krimi, Sachbuch, Lexikon und Comic wird die Geschichte der Himmelsscheibe von Nebra dargestellt, vom Fund bis zum Einzug ins Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle. Das Buch gibt eine kindgerechte Aufarbeitung dieses spannenden Themas und ist der Auftakt der Reihe „Dusty Diggers“.
[JB 12 Berlin]
       
Lesealter:
10 - 13 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Klassenlesestoff Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Archäologie / Geschichte / Himmelsscheibe von Nebra
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
1999 gehen zwei Männer mit Metalldetektoren in den Wald auf Schatzsuche – und werden fündig! Schwerter, Meißel, Armreifen und eine golden verzierte Scheibe kommen auf einem Hügel zum Vorschein. So beginnen das Buch und die abenteuerliche Reise der Himmelsscheibe von Nebra. In den ersten drei Kapiteln erfolgt eine Darstellung des Fundes und des Verkaufs der Fundstücke durch Hehler sowie des Polizeieinsatzes in der Schweiz, durch den die Scheibe schließlich in die Hände von Archäologen gelangt. Dieser Teil liest sich wie ein Krimi, hat einen Spannungsbogen und ein Happy End. Die folgenden drei Kapitel sind der Erforschung und einem Rückblick zum Leben in der Bronzezeit gewidmet und lesen sich wie ein Sachbuch. Das Buch endet mit einem kleinen Lexikon. Die Himmelsscheibe von Nebra ist der bedeutendste bronzezeitliche Fund Mitteleuropas und gibt Aufschluss über das damalige Leben sowie viel Raum für Spekulationen, die es gilt zu verifizieren. Silke Vry ist es gelungen, Informationen wie Altersdatierung, historische Fakten zur Bronzezeit sowie die Funktion der Scheibe als Kalender sprachlich so darzustellen und inhaltlich auf das Wesentliche zu reduzieren, dass junge Leser*innen gut folgen können. Außerdem sind die Dialoge umgangssprachlich verfasst und bringen eine gewisse Situationskomik mit sich. Die Collagen, bestehend aus Fotos und Zeichnungen sowie die Illustrationen im Comicstil von Marie Geissler unterstützen das Erzählte und sind sehr unterhaltsam. So strotzt dieses Buch nicht nur vor Wissen, sondern ist zeitgleich eine sehr amüsante und spannende Lektüre.
Etwas irreführend ist jedoch das Cover des Buches, das Kinder beim Ausgraben der Himmelsscheibe zeigt, es kommen im Buch jedoch keine Kinder vor. Auch der Titel, der die Scheibe mit einer Pizza vergleicht, wird dem Buch nicht gerecht, denn außer eines Größenvergleichs mit einer Pizza wird keine weitere Verbindung gezogen.
Dennoch ist das Buch für (an Archäologie) interessiert Kinder sehr empfehlenswert.
[JB 12 Berlin]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.