AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

7204 aktuelle Rezensionen, weitere 78287 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Hawkins, Emily,     
Titel:
Das große Handbuch der Elfen
ISBN:
978-3-7913-7463-5  
Übersetzer:
Köller, Kathrin
Originalsprache:
Englisch
Illustrator:
Roux, Jessica
Seitenanzahl:
64
Verlag:
Prestel, München
Gattung:
Sachliteratur / Sachbilderbuch
Reihe:
Jahr:
2020
Preis:
25,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Das große Handbuch der Elfen gibt Auskunft über Elfen aus aller Welt, ihre Merkmale sowie Lebensräume. Es lädt zum Entdecken ein und die detailreichen Illustrationen verzaubern die Leser:innen.
[JB 12 Berlin]
       
Lesealter:
4 - 11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
fantastisch / märchenhaft / Märchen / Fee / Fabelwesen / Natur
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Elfen - ein zauberhaftes Thema, das viele Kinder begeistert. Schon der Stoffeinband mit Goldprägung wirkt märchenhaft und macht neugierig auf die Fabelwesen.
Emily Hawkins ist es mit diesem Buch gelungen, eine kleine Enzyklopädie der Elfen zu erschaffen, die trotz der großen Informationsfülle (oder gerade deswegen) die Leser:innen in seinen Bann zieht. Es gibt viel zu entdecken! Zunächst werden allgemeine Informationen zum Beispiel über die Anatomie und den Lebenszyklus einer Elfe sowie Hilfen zur korrekten Bestimmung von Elfenraupen gegeben. Nachfolgend werden die Lebensräume und die dort vorkommenden Elfenarten sowie ihre Besonderheiten ausführlich erläutert. So haben Pfauenelfen, die in der Nähe von Lavendel vorkommen, enge Beziehungen zu Honigbienen und helfen diesen beim Sammeln von Pollen und Nektar. Pusteblumenelfen leben unter Löwenzahnblättern und sind so groß wie ein Fingernagel. Neben diesen werden viele weitere Elfen vorgestellt, die unter anderem in Polargebieten, Ozeanen und im Dschungel oder der Wüste wohnen. Dementsprechend haben die von Jessica Roux gezeichneten Elfen auch verschiedene Hautfarben. Die Illustrationen sind sehr detailreich und vornehmlich in gedeckten Grün- und Brauntönen gehalten. Die Bilder sind mit viel Liebe zum Detail gemalt und auch nach mehrmaligem Hinschauen entdeckt man immer noch etwas Neues und kann sich nicht satt sehen. Neben den Elfen wird auch die Natur näher betrachtet. So gibt es ein Schaubild zur Bestimmung von Blättern (z. Bsp. Eiche, Weißdorn, Apfelbaum) und verschiedene Tiere, die mit den Elfen in Symbiose leben, werden vorgestellt. Es wird ein Blick auf die Natur und ihre Einzigartigkeit geworfen und dass die Lebensräume der Elfen bewahrt werden, sprich: die Zerstörung der Natur durch den Menschen, gestoppt werden muss. (Interessant ist vielleicht an dieser Stelle zu erwähnen, dass die bei der Herstellung des Buches entstandenen CO2- Emmissionen vom Prestel-Verlag durch die Unterstützung eines Aufforstungsprojektes in Brasilien ausgeglichen werden.) Zum Schluss werden noch Tipps zum Aufspüren von Elfen gegeben, so kann der nächste Spaziergang zur Elfensuche genutzt werden.
[JB 12 Berlin]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.