AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

8971 aktuelle Rezensionen, weitere 74084 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Guichard, Jack,     
Titel:
Das wundersame Leben der Bienen
ISBN:
978-3-7373-5722-7  
Übersetzer:
Panzacchi, Cornelia
Originalsprache:
Französisch
Illustrator:
Xénard, Carole
Seitenanzahl:
64
Verlag:
Fischer Sauerländer / Meyers / Duden, Frankfurt/Main
Gattung:
Sachliteratur / Sachbilderbuch
Reihe:
Jahr:
2020
Preis:
16,99 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Ein wunderbarer, witziger und zugleich sehr informativer Einblick in den Kosmos der Bienen.
[fs 12 Berlin]
       
Lesealter:
8 - 13 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Natur / Umweltschutz / Tiere
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Das Buch widmet sich dem faszinierenden Leben der Bienen. In zehn Kapitel wird dabei auf die faszinierende Symbiose zwischen Bienen und Blumen eingegangen, auf den Bienenstaat und Bienenstock, die Verwandlung von Blütennektar in Honig, das Brutnest, die neun Berufe der Arbeitsbiene, die Faulenzer-Bienen, die Königinmutter, das Ausschwärmen, die Kommunikation unter den Bienen.

Die farbig gezeichneten Illustrationen stellen auf amüsante Art und Weise da, wie die Welt der Bienen ausschaut. Es ist vergnüglich, eine Biene zu sehen, die ein Duschbad mit den Pollenkörnern einer Blüte nimmt oder die Spurbienen, die durch Tänze anzeigen, in welcher Richtung die von ihnen gefundenen Behausungen liegen. Dabei ist eine Biene im Bauchtanzkostüm, eine als Hip Hopper und eine als Balletttänzerin zu betrachten.

Mimik und Gestik zeigen eindrücklich die Empfindungen der Bienen, beispielsweise wenn sie sich mit ihren vollen Körbchen oder Höschen auf dem Rückflug abmühen. Allerhand interessante Fakten gibt es im Buch zu entdecken wie die Tatsache, dass Bienen immer blau sehen und ultraviolette Strahlung wahrnehmen. In der Hochsaison legt die Bienenkönigin bis zu 2000 Eier am Tag, im Mai und Juni alle 40 Sekunden ein Ei.
Die Texte sind verständlich geschrieben und informativ. Der Textumfang ist angemessen und wird durch die zahlreichen Illustrationen aufgelockert. Witzig geschrieben sind die kurzen Kommentare und Gedanken der einzelnen Bienen im Buch. Leider gibt es nur eine Randnotiz ganz am Ende des Buches, in der steht, wie man den Bienen helfen kann.
[fs 12 Berlin]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.