AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

9875 aktuelle Rezensionen, weitere 69826 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Wenzel, Brendan,     
Titel:
Der stille Stein
ISBN:
978-3-314-10501-2  
Übersetzer:
Bodmer, Thomas
Originalsprache:
Englisch
Illustrator:
Wenzel, Brendan
Seitenanzahl:
56
Verlag:
NordSüd Verlag, Zürich
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2019
Preis:
16,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Die poetische Geschichte eines Steins, der mehr ist als nur ein Stein.
[bd 12 Berlin]
       
Lesealter:
4 - 7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Natur / Umweltschutz / Tiere
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Der amerikanische Illustrator Brendan Wenzel arbeitet mit verschiedenen Magazinen und Umweltorganisationen zusammen. Mit Vorliebe wählt er in seinen Arbeiten Tiermotive. In dem wunderschönen Bilderbuch „Der stille Stein“ erzählt er die poetische Geschichte eines gewöhnlichen Naturphänomens und beginnt mit der einfachen Feststellung: „Ein Stein lag still mit Wasser, Gras und Dreck, und er war, wie er war, wo er war in der Welt“. Was auf den ersten Blick so unspektakulär erscheint, entpuppt sich bei genauerer Beobachtung und hier beim Weiterblättern von Seite zu Seite als ein spannender Perspektivwechsel. Der Stein bleibt immer ein Stein, doch seine Eigenschaften, Aussehen und Bedeutung verändern sich in Abhängigkeit von Tag und Nacht, vom Wechsel der Jahreszeiten und von seinen Nutzern, nämlich den Tieren um ihn herum. Mal ist er rau, mal glatt, mal dunkel oder hell, rot oder blau. Für einen Elch ist der Stein klein wie ein Kiesel, für einen Käfer dagegen groß wie ein Berg. Mäuse sehen in ihm einen heimeligen Unterschlupf und Zugvögeln dient er als Orientierungspunkt. Und der Stein ist noch viel mehr: Gefahr, Gefühl, Bühne oder Thron, Insel oder Welle. Brendan Wenzel entführt kleine (Kinder ab vier Jahren) und größere Leser*innen mit wunderschönen, großformatigen Aquarellen und Collagen auf eine Reise in die Natur. Man fühlt sich mittendrin und entdeckt auf jeder Seite neue, überraschende Details. Der stille Stein bleibt in all dem Wechsel die immerwährende Konstante. „...er war, wie er war, wo er war in der Welt“, so heißt es am Anfang und wird in der Mitte des Buches noch einmal wiederholt. Die wenigen Worte, in denen die Geschichte erzählt wird, konkurrieren nicht mit den Bildern, sie ergänzen und helfen mit, sich ganz in die Natur zu versenken. Ein großartiges Bilderbuch!

Babette Danckwerts
[bd 12 Berlin]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.