AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

6940 aktuelle Rezensionen, weitere 74028 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Schlichtmann, Silke,     
Titel:
Mattis - Schnipp, schnapp, Haare ab
ISBN:
978-3-446-26442-7  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Bohn, Maja
Seitenanzahl:
64
Verlag:
Hanser, München
Gattung:
Erzählung / Roman
Reihe:
Jahr:
2019
Preis:
10,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Verwicklungen um eine Frisierschere und einen Comic führen dazu, dass der Drittklässler Mattis wieder einmal Briefe aus der Schule nach Hause bekommt. Ein weiteres Mal schildert der Protagonist auf höchst vergnügliche Weise das Geschehene aus seiner Sicht.
[LB13 12 Berlin]
       
Lesealter:
6 - 9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Klassenlesestoff Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Freundschaft / Komik / Humor / Schule / Schüler
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Nach dem ersten Band der Reihe, der sowohl mir als auch meiner Schulklasse ausgezeichnet gefallen hat, und dem zweiten, der im Vergleich zum Vorgänger nicht mithalten konnte, waren wir auf den dritten Teil gespannt.
Dieser konnte nun im Unterhaltungswert an den ersten Band anknüpfen, da bewährte erzählerische Gestaltungselemente inhaltlicher und sprachlicher Form weitergeführt wurden, aber die neue Geschichte um einen Erzählimpuls reicher ist. Dieser kommt in der Figur des Vertretungslehrers Herrn Felgendreher daher. Dieser stellt mit seiner ebenfalls humorlosen und strengen Art, die zudem noch mit einer unrealistischen Erwartungshaltung gegenüber den Schülern gepaart ist, sogar noch eine Steigerung zum wenig geliebten Klassenlehrer Herrn Storm dar.
[...] "Ich musste den Blutfleck in unserem Klassenzimmer aufwischen. Blöderweise war das gar kein Fleck. Eine richtige Blutspur war das. Sie führte bis zur Tür. Als würde dahinter das große Grauen lauern. Nur dass ich wusste: Das große Grauen lauerte nicht hinter der Tür. Das hockte bereits im Klassenzimmer. Nur leicht getarnt. In Gestalt von Herrn Felgendreher."

Auch für den dritten Band gilt: Mattis' gut gemeinte Absichten und seine Art, Ausgesprochenes wortwörtlich zu nehmen, führen immer wieder in ein für die LeserInnen vergnügliches Chaos.
Eine inhaltliche Klammer, die die Bände miteinander verbindet, besteht in der Vorstellung des Protagonisten, seiner Familien- und Lebensumstände sowie der beschriebenen Hoffnung, seine Mutter würde eines Tages die Richtigstellungen seiner vermeintlichen Verfehlungen lesen. So können die Bände auch ohne Kenntnis der anderen Geschichten mit Freude gelesen werden.
[LB13 12 Berlin]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.