AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

9428 aktuelle Rezensionen, weitere 69813 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Våhlund, Elias,     
Titel:
Handbuch für Superhelden. Teil 1: Das Handbuch
ISBN:
978-3-96428-023-7  
Übersetzer:
Stuart, Nicola
Originalsprache:
Schwedisch
Illustrator:
Våhlund, Agnes
Seitenanzahl:
100
Verlag:
Jacoby & Stuart, Berlin
Gattung:
Comic / Graphic Novel
Reihe:
Handbuch für Superhelden
Jahr:
2019
Preis:
13,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Lisa hasst ihre neue Schule, besonders weil sie dort gemobbt wird. Schutz vor der Mobbingbande findet sie in der Bibliothek, wo sie ein Buch entdeckt, in dem 101 Superkräfte genau beschrieben sind. Lisa kniet sich in das Training dieser Kräfte, und der erste gefährliche Auftrag lässt auch nicht lange auf sich warten.
[fs 12 Berlin]
       
Lesealter:
8 - 11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Abenteuer / Spannung / fantastisch / märchenhaft
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Spannend wird im Comicstil über das Leben der neunjährigen Schülerin Lisa erzählt, die gerade die Schule gewechselt hat, weil ihre Mutter ein paar Monate im Ausland arbeitet. Also ist sie zweitweise zu ihrer Großmutter nach Rosenberg gezogen. In der neuen Schule gibt es jedoch Probleme. Lisa wird dort wegen ihrer großen Ohren gemobbt.
Der Einstieg in die Geschichte beginnt sogleich mit einer Verfolgungsjagd. Hierbei ist Lisa auf der Flucht vor drei Jungen, die sie regelmäßig auf dem Heimweg schikanieren. Diesmal kann sie sich jedoch vor ihnen in die Bibliothek retten, in der die Schwester ihrer Oma arbeitet. Dort entdeckt sie im Regal ein Buch, das rot leuchtet und „Handbuch für Superhelden“ heißt. Sofort hat sie das Gefühl, dass das Buch für sie bestimmt war. Ganz mysteriös taucht das Buch dann auch nicht im Computer bei der Ausleihe auf. Daher kann sie das Buch solange ausleihen, wie sie es braucht. Und ein paar Superkräfte könnte sie in ihrer aktuellen Situation tatsächlich gebrauchen.
Zunächst muss es Lisa gelingen, als Superheld ihre wahre Identität zu verbergen, um sich und ihre Familie zu schützen. Das Buch beinhaltet leichte und schwere Übungen. Insgesamt beinhaltet das Buch 101 Superkräfte. Das Buch warnt jedoch, dass man aber niemals mehr als drei Superkräfte gleichzeitig üben sollte. Lisa entscheidet sich zunächst für das Fliegen, superstarke Kampftechnik und Tiersprachen.
Der Leser kann auf den folgenden Seiten verfolgen, wie Lisa langsam eine Persönlichkeitsentwicklung in punkto Ehrgeiz, Mut und Selbstvertrauen durchmacht. Dabei erfährt sie auch, dass beim Erlernen der Superkräfte mit manchen Tücken gerechnet werden muss und dass man die Kapitel im Buch bis zum Ende lesen sollte. Lisa hilft aber nicht nur sich selbst, sondern auch anderen Hilfsbedürftigen.

Im Anhang weisen die Autoren daraufhin, dass Lisa einen Fehler gemacht hat, da sie sich niemanden anvertraut und erzählt hat, dass sie gemobbt wird. Zudem geben sie Tipps, an wen man sich wenden kann, falls solche Probleme auftauchen. Großartig!

Das „Handbuch für Superhelden“ beinhaltet ein spannendes Heldenabenteuer mit einer liebenswerten Protagonistin. Die Geschichte ist mit großformatigen, comicartigen Bildern illustriert. Anstelle von Comicblasen steht der Text in Vignetten. Gelungen werden die Emotionen der Figuren sowie Bewegungsfolgen dargestellt.
[fs 12 Berlin]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.