AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

7204 aktuelle Rezensionen, weitere 69779 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Rietzler, Stefanie/ Grolimund, Fabian,     
Titel:
Clever lernen
ISBN:
978-3-456-85897-5  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Wilke, Marcus
Seitenanzahl:
240
Verlag:
Hogrefe , Bern
Gattung:
Sachliteratur / Sachbilderbuch
Reihe:
Jahr:
2018
Preis:
24,95 €   Taschenbuch / Heft / Broschur
       
Inhalt:
Das Buch verrät, wie man mit weniger Aufwand bessere Noten schreibt und sogar Spaß beim Lernen hat.
[fs 12 Berlin]
       
Lesealter:
10 - 17 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Lernen
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Das Buch „Clever lernen“ ist direkt an Schülerinnen und Schüler adressiert. Dabei stützt sich das Buch auf die Erfahrungen der eigenen Schulzeit der beiden Autoren Stefanie Rietzler und Fabian Grolimund. Die gegebenen Tipps wirken daher authentisch. Das Buch verrät Gedächtnistricks, wie man schneller und besser lernt, die eigene Motivation und Konzentration steigert. Zudem informiert es, wie man Wichtiges von Unwichtigem unterscheidet, durch Organisation bei der Prüfungsvorbereitung den Überblick behält, die eigene Konzentration steigert oder schwierige Texte liest, versteht und zusammenfasst. Es erklärt weiterhin, wie man das Mathe-Monster zähmt oder zum Fremdsprachen-Checker wird. Das Buch vermittelt, wie man Referate und die eigene Nervosität, Prüfungsstress und Blackouts meistert. Durch Quizze am Ende eines Kapitels kann das eigene Wissen getestet werden. Dabei muss das Buch nicht von vorn durchgearbeitet werden, sondern man kann sich das Kapitel raussuchen, das einen gerade interessiert.

Die Tipps sind lebensnah und ermutigen die Schüler zum Ausprobieren und Experimentieren, um ihren eigenen Weg zu finden. Beispielsweise, was das Lernen mit Musik betrifft, ob man besser mit oder ohne Musik lernt. Wenn ja, kann eine Playlist mit passenden Liedern erstellt werden.
Sprachlich kombiniert das Buch Fachbegriffe mit dem lockeren Stil der Jugendsprache. Auch die Illustrationen tragen zum lockeren Stil bei, in dem vor allem bunte Karikaturen verwendet wurden.

Das Buch ist geeignet für Lehrpersonen, die das Buch gemeinsam mit Schülerinnen und Schüler insbesondere ab der 5. Klasse im Methodenunterricht nutzen wollen.
[fs 12 Berlin]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.