AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

7687 aktuelle Rezensionen, weitere 78295 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Kunkel, Daniela,     
Titel:
Das kleine WIR im Kindergarten
ISBN:
978-3-551-51919-1  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Kunkel, Daniela
Seitenanzahl:
32
Verlag:
Carlsen, Hamburg
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
15,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Carl ist neu im Kindergarten. Doch Anschluss zu finden ist gar nicht so einfach. Zum Glück helfen ihm dabei alle anderen Kinder und Erzieher*innen wie auch das kleine WIR, das Carl in allen Situationen begleitet. Dadurch wird Carl schnell Teil des WIR´s.
[LeiSpo 11 Bayern]
       
Lesealter:
4 - 7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Kindergarten / Freundschaft / Wir-Gefühl
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Hast du schon mal von dem kleinen flauschigen grünen WIR mit seiner lustigen roten Knubbelnase und seinen drei Blümchen auf dem Kopf gehört? Es hat immer ein Lächeln im Gesicht und mit ihm geht vieles leichter; niemand ist mehr alleine und in seinen Armen ist Platz für alle. Und klein ist es eigentlich auch gar nicht! Doch wie wird man Teil des WIR´s? Das Buch zeigt auf, wie wichtig es ist zusammenzuhalten und das Wir-Gefühl zu stärken. Aufeinander zuzugehen, sich gegenseitig zu helfen, füreinander da zu sein und sich kennenzulernen sind dabei wesentliche Bestandteile. "Das kleine WIR im Kindergarten" ist bereits das vierte Bilderbuch vom kleinen WIR.
Bereits auf dem Buchcover gibt es viel zu entdecken und die kleinen Leser werden schon durch die Titelseitengestaltung auf das Thema des Buches hingewiesen. Die Abbildung spiegelt die Lebenswelt der Kinder wider, indem sie die vertraute Situation des Kindergartenalltags zeigt.
Die Erzählung wird von großen bunten Illustrationen begleitet, die durch ihre klare Anordnung eine positive Atmosphäre vermitteln. Die abgebildeten Personen lachen einem freundlich entgegen und verströmen so Wärme und Geborgenheit. Die Illustrationen sind mit wenig Text ergänzt, wobei es sich um kurze und prägnante Sätze handelt. Mit gezielten Fragen werden die Kinder direkt angesprochen und so in die Handlung miteinbezogen. Die Schriftart ist spielerisch und das „WIR“ fällt durch die Großschreibung bedeutungsvoll ins Auge. Text und Bilder sind auf den Buchseiten unterschiedlich angeordnet und sorgen so für Abwechslung. Das kleine WIR begleitet die Leser durch das gesamte Buch, sodass die Kinder in ihm einen treuen Begleiter sehen und sich gleichwohl mit ihm identifizieren können. Auf jeder Doppelseite können sie sich auf die Suche nach dem grünen flauschigen Kuscheltier begeben, welches in den unterschiedlichsten Spielsituationen dabei ist. Für besondere Abwechslung sorgt die im Hochformat gestaltete Buchseite; dreht man das Buch um 90°, kommt die eigentliche Größe des WIR´s eindrucksvoll zur Geltung.
Schön ist, dass das Bilderbuch neben dem Hauptthema der Eingewöhnung in den Kindergarten auch das Thema Inklusion aufgreift. Jedes einzelne Kind wird auf eine einzigartige Weise dargestellt. Ihr Aussehen wie auch die Namen der Kinder sind interkulturell gewählt. Dadurch wird gezeigt, dass jedes Kind in seiner Einzigartigkeit Teil der Kindergartengruppe ist und in den Armen des kleinen WIR’s Platz hat. Zudem werden die Stärken der Kinder herausgestellt und betont. So bereichert jedes einzelne Kind mit seiner individuellen Art die Gruppe und trägt seinen Teil zum Wir-Gefühl bei.
Zusammen ist alles leichter und macht mehr Spaß - so auch das gemeinsame Anschauen dieses Bilderbuches!
[LeiSpo 11 Bayern]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.