AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

6560 aktuelle Rezensionen, weitere 82419 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Wlodarczyk, Isabelle,     
Titel:
Argos: Die Geschichte von Odysseus' treuem Freund
ISBN:
978-3-95728-527-0  
Übersetzer:
Pasquay, Sarah
Originalsprache:
Englisch
Illustrator:
Bieniero, Alice
Seitenanzahl:
40
Verlag:
Knesebeck, München
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
14,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Griechische Mythologie zum Vor- und Selberlesen im poetischen Bilderbuch? Dieses Buch stellt die Sage um Odysseus für Kinder originell, wenig komplex und aus der Ich-Perspektive von Odysseus' Hund Argos literarisch dar! Das Werk, das auf raffinierte Weise geschichtliches Wissen mit einer Tiergeschichte verknüpft, möchte Kindern Lust auf griechische Mythen machen und dafür hat sich die Autorin Isabelle Wlodarczyk etwas ganz Besonderes einfallen lassen.
[170 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
6 - 11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Klassenlesestoff Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Abenteuer / Irrfahrten / Odysseus / Telemachos / Penelope / / Alter / Gefühle / Seefahrt / griechische Mythologie / Hund
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Dieses beeindruckende Bilderbuch möchte Kindern Lust auf griechische Mythen machen und dafür hat sich Isabelle Wlodarczyk etwas ganz Besonderes einfallen lassen, denn es ist unstrittig, dass für Kinder hier anders erzählt werden muss... Odysseus treuer Hund Argos muss während der langen "Irrfahrten", die im literarischen Text eine "Leerstelle" bleiben und nur durch die Vorstellungskraft von Argos und Telemachos zum Vorschein kommen, zu Hause bleiben. Der Kämpfer hat seinem treuen tierischen Gefährten den Auftrag gegeben, auf seinen kleinen Sohn Telemachos auf der Insel Ithala aufzupassen: "Ich bellte ein einziges Mal: versprochen" (o.S.). Treu und ergeben folgt Argos dem Wunsch seines "Herrn", bis zum Ende seines Hundelebens und begleitet Telemachos während des Aufwachsens... Von Odysseus erfahren die Leser/innen und Zuhörer/innen lediglich, dass die "Unglücksboten" ihn mit in die "weite Ferne" genommen haben, "wo der Krieg ausgebrochen war", dafür aber gibt es eine Art Nachwort am Ende der Geschichte, in der die Leser/innen auf kindgerechte Art und Weise etwas über die "Irrfahrten des Odysseus" erfahren. Mehr aber erfahren sie darüber, wie liebevoll sich Argos - der, wie Telemachos, ständig zwischen Zuversicht und Hoffnungslosigkeit changiert – in der ganzen Zeit um die Familie kümmert und dabei immer älter wird, dennoch aber mit dem Sterben wartet, bis Odysseus nach Hause kommt.
Auch in sprachlich-ästhetischer hat das Werk einiges zu bieten, denn die Gefühle und Gedanken von Argos und Telemachos werden häufig mit vielen metaphorischen Umschreibungen, Vergleichen sowie weiteren rhetorischen Tropen und Figuren, die empathische Perspektivübernahmen anregen, kreativ ausgeschmückt. Beispiele hierfür sind u.a. die folgenden Sätze: "Meine Augen spielten mir Streiche und erfanden zärtliche Trugbilder, die mir Hoffnung schenkten" (o.S.) oder: "Und ich spüre, dass die Wut in ihm kocht, wie eine Windböe, die das Meersteigen lässt" (o.S.).
Nicht zuletzt beeindruckt ebenfalls die bildliche Ebene des Bilderbuchs, denn die künstlerischen Illustrationen im imposanten Vierfarben-Linolschnitt verstärken die Atmosphäre einer vergangenen Zeit, reichern die Schrifttextebene gekonnt an und unterstützen die literarische Perspektivübernahme, weil sie verschiedene Emotionen gekonnt auffangen und zu weiterführenden Interpretationen verleiten.
Insgesamt ein toller, altersgerechter Einstieg in die griechische Mythologie, der zur Identifikation mit den literarischen Figuren einlädt und der griechische Mythen schon für Kinder ab dem Grundschulalter erfahrbar macht! Aber nicht nur das: Wie treu Hunde sein können und wie sehr sie uns ans Herz wachsen, das haben viele Menschen bereits erleben dürfen und auch viele Kinder sehnen sich nach einem treuen tierischen Gefährten.

(njs)
[170 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.