AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

10437 aktuelle Rezensionen, weitere 69844 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Sage, Angie,     
Titel:
TodHunter Moon. Fährten Finder
ISBN:
978-3-446-25488-6  
Übersetzer:
Pfleiderer, Reiner
Originalsprache:
Englisch
Illustrator:
Zug, Mark
Seitenanzahl:
388
Verlag:
Hanser, München
Gattung:
Erzählung / Roman
Reihe:
Jahr:
2017
Preis:
17,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Es handelt sich um den ersten Teil einer neuen Fantasy-Reihe von Angie Sager. Die Heldin „Todi“, 12 Jahre alt, erlebt große Abenteuer und der Zauberer Septimus Heap aus früheren Geschichten taucht auch wieder auf.
[ah 10 Baden-Württemberg]
       
Lesealter:
10 - 15 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Abenteuer / Magie / Zauberer
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Alice „Todi“ TodHunterMoon wird nun endlich in die Rituale der Fährtenfinder eingeweiht. Ein Ereignis, dem jedes Fährtenfinder-Kind mit Spannung und großer Freude entgegenfiebert. Die Zeremonie läuft gut ab, doch wenige Tage darauf verschwindet ihr Vater spurlos und Todi ist auf sich selbst gestellt. Denn ihre Mutter ist schon früh gestorben. Doch ihr Freund Oskar steht ihr bei und so verbringt sie viel Zeit bei ihm und seiner fürsorglichen Familie. Aber auch die Familie hat Sorgen, denn die Tochter Ferdie ist auch spurlos verschwunden. Was geht hier vor sich? Komische Wesen schleichen in den naheliegenden Wäldern und am Strand herum und verbreiten Angst und Schrecken und dann ist da noch Todi's seltsame Tante Mitza, vor der sich jeder irgendwie fürchtet.
Todi und Oskar beschließen, die kleine Ferdie zu suchen, denn sie vermuten, dass sie irgendwo gefangen gehalten wird. Sie wissen nicht, was sie mit dieser Entscheidung alles auslösen und werden selbst zu Gejagten. Auch ihr Dorf ist in Gefahr. Dann bekommt sie einen Hinweis der sie zum großen Zaubererturm führt. Hier nun kommt sie in eine ganz andere, magische Welt, und hier muss sich entscheiden, wie ihre eigene Zukunft aussehen soll. Die Geschichte ist spannend aufgebaut, die Charaktere sind abwechslungsreich, einzigartig und die meisten sehr sympathisch. Da gibt es die Zauberer, die Fährtenfinder und die Bösen. Alle haben eine Aufgabe, einen Auftrag, eine wichtige Rolle. Der Schreibstil ist spannend und sehr bildhaft, die Illustrationen verdeutlichen immer wieder bestimmte Szenen. Es ist ein rundum gelungenes Fantasy-Abenteuer für Leser ab 12 Jahren geeignet.
[ah 10 Baden-Württemberg]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.