Der LesePeter
des Monats
März 2015

 
 

Hier finden Sie die bisher mit dem LesePeter ausgezeichneten Titel.

 

geht an Marko Simsa & Silke Brix

 
      für das Sachbuch  
      Klassik-Hits für Kinder  
         
         
         
         
     

Marko Simsa & Silke Brix
Klassik-Hits für Kinder
Hamburg: Jumbo 2014
55 S * geb * 24,99 € * ab 8 J

 

 
 

 

Das Buch „Klassik-Hits für Kinder“ mit dazugehöriger CD ist eine Zeitreise durch die klassische Musik vom 17. bis ins 20. Jahrhundert. Werke von namhaften Komponisten, wie Mozart, Bach, Vivaldi oder Strauss werden in Text und Ton vorgestellt und vermitteln somit einen kleinen Einblick in die klassische Musik.

Mit dem Buch und der CD „Klassik-Hits für Kinder“ begibt sich der Leser und Zuhörer auf eine Zeitreise durch die klassische Musik vom 17. bis ins 20. Jahrhundert. Die Zeitreise beginnt vor 300 Jahren an einem Königshof, wo gerade ein Fest stattfindet. Ein Stück von Lucas Ruiz de Ribayaz liefert die passende Tanzmusik. Zu sehen ist der Hofstaat mit der typischen Kleidung in dieser Zeit. Dazu werden die Instrumente Geige und Harfe vorgestellt und beschrieben. Auch im Dorf wird getanzt. Tanzmusik mit Trompete und Posaune gibt es vom Komponisten John Playford. Dann geht die musikalische Reise weiter nach Italien. Dort lebte der Komponist Vivaldi.
An dieser Stelle wird erklärt, wie man beispielsweise Tiere oder sogar Stimmungen mit Hilfe von Instrumenten imitieren kann und wie schließlich die berühmten „Vier Jahreszeiten“ entstanden sind. In Deutschland angekommen trifft man auf Vivaldis Zeitgenossen Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel. Die Zeitreise endet schließlich mit Dimitrij Schostakowitsch, dessen Werke im 20. Jahrhundert entstanden sind.

Das Sachbilderbuch ist sehr abwechslungsreich und ansprechend illustriert. Das großzügige Format ermöglicht eine großflächige Bebilderung. Die farbigen Zeichnungen sind mit Konturen versehen und nehmen Bezug auf die jeweilige Zeitepoche durch Kleidung, Architektur oder Raumausstattung. Gleich zu Beginn gibt es schwarz-weiß Zeichnungen mit den Porträts der Komponisten. Text und Bild sind zu einer Einheit verschmolzen, denn die Aussagen des Textes werden in den bildlichen Darstellungen aufgegriffen und grafisch umgesetzt. Neben dem Erzähltext gibt es kurze biografische Angaben zu den Komponisten mit der Benennung ihrer bekanntesten Werke. Die Sammlung enthält ganz unterschiedliche bekannte Persönlichkeiten, was auch für die einzelnen Musikstücke, die auf der beigefügten CD enthalten sind, gilt. Insgesamt werden 19 Komponisten mit ihren Werken vorgestellt: u.a. von Vivaldi „Der Frühling“ und "Der Winter", "Eine kleine Nachtmusik" von Mozart, Ludwig van Beethovens "Für Elise" als auch Johannes Brahms "Guten Abend, gut' Nacht". Die Musikstücke sind von guter Klangqualität und können auch unabhängig vom Buch gehört werden.

Die CD ist eine Sammlung von verschiedenen Komponisten aus unterschiedlichen zeitlichen Epochen und vermittelt einen Gesamtüberblick über die klassische Musik und verdeutlicht einmal mehr die Vielfalt dieser Musikrichtung. Sehr informativ sind die Erklärungen von Marko Simsa, die zwischen den einzelnen Stücken einfließen und in denen auf die verschiedenen Instrumente und ihre Charakteristiken hingewiesen werden. Die Kommentare des Autors sind fachlich und inhaltlich hervorragend für Kinder aufbereitet und helfen, die Musik ein wenig besser zu verstehen bzw. kennenzulernen.

 

zum Autor / zur Illustratorin

 

Marko Simsa wurde 1965 in Wien geboren. Er ist ein österreichischer Produzent und Schauspieler von Kindertheater. Nach dem Abschluss an der grafischen Hochschule studierte er Siebdruck. 1985 produzierte er im Alter von 20 Jahren sein erstes Theaterstück, 1988 folgte seine erste Musikproduktion: "Nachtmusik und Zauberflöte - Mozart für Kinder", eine Adaption einiger Werke Wolfgang Amadeus Mozarts. Es folgten thematisch ähnliche Konzerte: "Vivaldi für Kinder", "Joseph Haydn für Kinder" und "Johann Strauß für Kinder". 1998 wurde Marko Simsa beim Jumbo Verlag unter Vertrag genommen und produzierte Hörbücher zu seinen Konzerten. Sein Schwerpunkt liegt dabei darauf, klassische Musik für Kinder interessant zu machen. Marko Simsa hat für seine Produktionen und Publikationen mehrere Preise erhalten, darunter den Preis der deutschen Schallplattenkritik und den Umweltpreis für Kinder- und Jugendliteratur.

 

 

Silke Brix wurde 1951 in Probsteigerhagen / Schleswig-Holstein geboren. Sie studierte an der Hamburger Fachhochschule für Gestaltung. Seit 1988 illustriert sie Kinder- und Jugendbücher. 2003 erschien ihr erstes eigenes Bilderbuch „Ich komm ja schon“. Im Fernsehen ist sie unter anderem für die Reihe „Siebenstein" im ZDF tätig. Silke Brix lebt heute in Hamburg.

 

 

 

 

 

(ika für die AJuM der GEW)

 

 

       

 

       

 

 

Die Auszeichnung LesePeter wird monatlich vergeben von der

Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM) der GEW

abwechselnd in den Sparten
 

Kinderbuch    

(01/05/09)

  (bj&lr)
Jugendbuch     (02/06/10)   (cjh&tk)
Sachbuch     (03/07/11)   (ika)
Bilderbuch     (04/08/12)   (uhb)
         
 
         
     

Hier finden Sie die bisher mit dem LesePeter ausgezeichneten Titel

 
     

Impressum: AJuM der GEW  *  c/o    Ulrich H. Baselau  * Osterstr. 30  * 26409 Wittmund * ulrich.baselau [ad] ajum.de * 04462 -- 943611
Zur Datenschutzerklärung