Der LesePeter
des Monats
Juli 2013

 
 

Hier finden Sie die bisher mit dem LesePeter ausgezeichneten Titel.

 

geht an Dr. Mike Goldsmith und Seb Burnett

 
      für das Sachbuch  
      So wirst du ein Mathe-Genie  
         
         
         
         
     

Dr. Mike Goldsmith & Seb Burnett:
So wirst du ein Mathe-Genie
Fachliche Beratung: Branka Surla
München: Dorling Kindersley 2013
128 S * geb. * 14,95€ * ab 10 J

 

 
 

 

Täglich haben wir mit Zahlen zu tun, ohne dass wir uns oftmals dessen bewusst sind. Das Buch „So wirst du ein Mathe-Genie“ beweist, das Mathematik nicht langweilig sein muss. Mit zahlreichen Logikrätseln, Falttechniken in 3-D, Sudokus und Puzzles erfahren Kinder, wie spannend Mathe sein kann.

Der Autor des Buches Dr. Mike Goldsmith hat unter fachlicher Beratung von Branka Surla eine Fülle an Wissen einschließlich dessen Anwendung zusammengetragen und systematisiert. Die meist nur sehr theoretische Mathematik wird hier mit Hilfe sehr anschaulicher Beispiele zu einem praktischen Erlebnis, denn Mathe ist viel mehr als das reine Ausrechnen von Gleichungen. Anschauliche Beispiele, viele Tipps und Tricks, interessante und witzige Anmerkungen sowie ein farbenfrohes Layout mit vielen farbigen Grafiken des Illustrators Seb Burnett machen Kinder neugierig und öffnen einen Zugang in die Welt der Zahlen. Die Leser erfahren, wo überall mathematische Zusammenhänge enthalten sind, wie man früher gerechnet hat, welche verschiedenen Zahlensysteme existieren und seit wann es die Null gibt. Unterschiedliche Bereiche wie Maße, Geometrie, Primzahlen und Symmetrie werden leicht verständlich und praktisch präsentiert. Außerdem lernen Kinder auch berühmte Mathematiker wie Pythagoras, Carl Friedrich Gauß oder Isaac Newton kennen und wie durch sie die Welt verändert wurde. Im Kapitel über Leonhard Euler mit einer Kurzvorstellung seiner Person, beispielsweise lernt man den Eulerschen Polyedersatz kennen und erfährt, wie Euler 1735 das Königsberger Brückenproblem löste.
Das Buch ist in fünf große Bereiche gegliedert: Das Mathe-Gehirn, Zahlen erfinden, Magische Zahlen, Flächen und Körper sowie Welt der Mathematik. Diese sind logisch in einzelne Kapitel unterteilt, die sich mit dem jeweiligen Schwerpunkt auseinander setzen. Im Kapitel „Dein Gehirn“ erfährt der Leser, in welchem Bereich unseres Gehirns das logische Denken angesiedelt ist und welche Leistungen es zu vollbringen vermag. Wie wir uns mit den Zahlen zurechtfinden und welche Möglichkeit der Darstellung von Zahlen es gab und warum sich beispielsweise die römischen Zahlen nicht durchsetzen konnten, wird mit schlüssigen Beispielen im zweiten Kapitel „Zahlen erfinden“ dargelegt. Ein wirklich faszinierendes Kapitel ist jenes zu den „Magischen Zahlen“, in dem es um das Erkennen von Zusammenhängen zwischen Zahlen und die Faszination der Unendlichkeit geht. Im Kapitel „Flächen und Körper“ dreht sich alles um anschauliches Denken; zwei und drei Dimensionales sowie optische Täuschungen werden hier genauer unter die Lupe genommen. Zeit, Statistiken, Formeln und Paradoxes sind Gegenstand des letzten Kapitels „Welt der Mathematik.

Herausragend ist die durchgängig ansprechende Aufmachung des gesamten Buches. Hat man es einmal in der Hand, mag man es gar nicht mehr weglegen, ohne dass man alles durchforscht und die interessanten und kniffligen Aufgaben gelöst hat. Diese beziehen sich auf den jeweilig besprochenen Sachverhalt und ermöglichen ein unmittelbares Anwenden des erlesenen Wissens. Auch regen sie zum Diskutieren und Nachzeichnen bzw. Nachbasteln an. Dabei stellt man auch fest, dass es bei dem Würfel auf Seite 23 keine richtige Lösung gibt, da das Dreieck auf der Abbildung nicht richtig gedreht wurde. Die angegebene Lösung (Würfel Nummer 2) stimmt also nicht. Somit wird das Buch zum interaktiven Erlebnis.

Ein großes Quiz, bei dem man sein Wissen abschließend testen kann, befindet sich im Anschluss an das letzte Kapitel. Aus drei möglichen Lösungen soll hier die richtige gefunden werden. Am Ende findet sich ein Glossar, in dem mathematische Begriffe zum besseren Verständnis erklärt werden. Besonders wichtig ist der Lösungsteil, damit die Kinder ihre Ergebnisse überprüfen können. Das Buch, für ein Lesealter ab 10 Jahren, ist ein sehr empfehlenswerter Einstieg in eine faszinierende Naturwissenschaft, die jedem von uns zugänglich sein sollte. Denn: "Train your brain"!

 

 

 zum Autor / zum Illustrator:


(c) Foto beim Autor

Dr Mike Goldsmith (geb. 1962) machte seinen Universitätsabschluss in Physik und Philosophie und wurde an der Keele Universität, Newcastle, England, im Fach Astrophysik promoviert. Sein Thema drehte sich um die Erforschung von Überriesensterne und kosmischen Staubformationen.

Von 1987 bis 2007 arbeitete er im Nationalen Physik Laboratorium im Bereich Akustik und führte die Gruppe viele Jahre lang. Innerhalb seiner Arbeiten dort forschte er über automatisierte Spracherkennung, menschliche Spracherkennung, Geräuschemission u. a.

Dr. Goldsmith hat seit 1999 über 40 wissenschaftliche Bücher für Kinder und Erwachsene geschrieben und war bei vielen anderen beratend tätig.

Quelle: http://mikegoldsmith.weebly.com/cv.html

 

 

Seb Burnett ist ein britischer Illustrator, Charakter-Designer und Hersteller von (Computer-) Animationen, der heute in Bristol lebt.

 

 

   

 

 

 

(ika für die AJuM der GEW)

 

 

       

 

       

 

 

Die Auszeichnung LesePeter wird monatlich vergeben von der

Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM) der GEW

abwechselnd in den Sparten
 

Kinderbuch    

(01/05/09)

  (bj&lr)
Jugendbuch     (02/06/10)   (cjh&tk)
Sachbuch     (03/07/11)   (ika)
Bilderbuch     (04/08/12)   (uhb)
         
 
         
     

Hier finden Sie die bisher mit dem LesePeter ausgezeichneten Titel

     

Impressum: AJuM der GEW  *  c/o    Ulrich H. Baselau  * Osterstr. 30  * 26409 Wittmund * ulrich.baselau [ad] ajum.de * 04462 -- 943611
Zur Datenschutzerklärung