AJUM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW, c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

       
Autor:
Parvela, Timo,   
Titel:
Pekkas geheime Aufzeichnungen - Der König des Dschungels
ISBN:
978-3-446-26255-3  
Übersetzer:
Kritzokat, Elina
Originalsprache:
Finnisch
Illustrator:
Pitkänen, Pasi
Seitenanzahl:
131
Verlag:
Hanser, München
Gattung:
Erstlesebuch
Reihe:
Pekkas geheime Aufzeichnungen
Jahr:
2019
Preis:
10,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Im bereits fünften Band der PEKKA-Reihe lässt Timo Parvela seinen Helden, den er auch als Ich-Erzähler auftreten lässt, in den Dschungel reisen, wo er nicht nur seinen Hund, sondern gleich auch noch den Lebensraum der Orang-Utans rettet. Eine rasante Erzählung, ergänzt und erweitert durch die nicht minder aufregenden Illustrationen in schwarz-weiß von Pasi Pitkänen.
[kol 16 Hessen]
       
Lesealter:
6 - 9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Klassenlesestoff Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Abenteuer / fantastisch / märchenhaft / Natur / Umweltschutz
       
Beurteilungstext:
Pekka, der liebenswerte, aber nicht besonders schlaue Held dieser Reihe, stolpert immer wieder in absurde Abenteuer, die er mit viel Glück und der Hilfe seiner Freundin Senja bewältigt. Dabei ist es für das Verständnis der Abenteuer keinesfalls notwendig, die vorhergehenden Titel gelesen zu haben. Diesmal gerät Pekkas Hund Totti auf ein Schiff, das nach Borneo unterwegs ist. Keine Frage, dass auch Pekka und seine Freundin sich auf den Weg dorthin machen, um Totti zu retten und wieder nach Hause zu bringen. Auch die wirklich gruselige Bösewichtin Kapitänin Hahab ist wieder mit von der Partie – sie hat nicht nur Pekkas Hund in ihrer Gewalt, sondern will auch den Dschungel roden und stattdessen Ölpalmen pflanzen. Gleichzeitig fängt sie die vom Aussterben bedrohten Orang-Utans ein, um auch mit ihnen Geld zu verdienen. Pekka und Senja freunden sich dagegen sehr schnell mit den freundlichen Dschungelbewohnern an, haben also noch einen Grund mehr, die Pläne der Kapitänin zu durchkreuzen. Das gelingt ihnen auch sehr fantasievoll und mit Hilfe der Orang-Utans, denen der Dschungel schließlich zurückgegeben wird. Am Ende bleibt nur offen, was mit Kapitänin Hahab geschieht – vermutlich wird der sechste Band es verraten.
Die Geschichte wird, perfekt für Erstleser, in 60 Kapiteln erzählt und ist mit mindestens ebenso vielen Illustrationen ausgestattet, die häufig auch über den Text Hinausgehendes zeigen. Hier wird also zusätzlich die Bildlese-Kompetenz gefordert und gefördert, was ebenfalls den Erstlesern entgegenkommt. Und vor allem gibt es reichlich zu lachen - auch für VorleserInnen. Eine turbulente und überaus witzige Geschichte, die ganz nebenbei so wichtige Themen wie Umwelt- und Artenschutz auf die Tagesordnung bringt.
[kol 16 Hessen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.