AJUM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW, c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

       
Autor:
Libera, Michal / Mendyk, Michal,   
Titel:
Wie das klingt! Neue Töne aus aller Welt
ISBN:
978-3-89565-384-1  
Übersetzer:
Weiler, Thomas
Originalsprache:
Polnisch
Illustrator:
Mizielinska, Aleksandra / Mizielinski, Daniel
Seitenanzahl:
224
Verlag:
Moritz, Frankfurt
Gattung:
Sachliteratur / Sachbilderbuch
Reihe:
Jahr:
2019
Preis:
25,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
In Wort, Bild und Ton (über die Internetseite) werden wir als Leser*innen behutsam an die Musik herangeführt und dafür sensibilisiert, bei interessanten Tönen hinzuhören. Ein Bilderbuch, das sich für große und kleine Musikbegeisterte und -interessierte besonders eignet.
[lko 15 Hamburg]
       
Lesealter:
8 - 13 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
für Arbeitsbücherei
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Technik / Fremde Kulturen / Musik
       
Beurteilungstext:
„Wie das klingt! Neue Töne aus aller Welt“ ist ein Comicsachbuch. Unter fünf Überschriften werden in diesem Buch wichtige Themen zu Tönen der Welt zusammengetragen: „Was ist ein Geräusch?“ „Wo ist Musik?“ „Musikmaschinen“, „Wer ist Musiker?“ und „Was ist Musik?“
Die Illustrationen nehmen auf den Buchseiten ca. die Hälfte des Platzes ein. Sie sind farbenfroh, leuchtend und deutlich. Jede Farbe kommt in dem Bilderbuch vor. Die Menschen ähneln Comiczeichnungen und sind zum Teil mit Text versehen, der als Sprech- oder Denkblase erscheint. Großflächig farbig sind die Doppelseiten gestaltet, hinter den Menschen sind bunte Farben, sodass die Menschen umso deutlicher erscheinen. Wir werden in dem Buch somit in moderner Ästhetik und sogar durch eine Internetseite unterstützt auf eine Zeitreise durch die Musik mitgenommen. Das Buch erklärt genau, welche Bedingungen geschaffen werden mussten, um Musik aufnehmen zu können. Insofern beginnt es wirklich mit dem Aufbau von Tönen, um dann im späteren Verlauf auf die Entwicklung von verschiedenen musikalischen Kunstwerken einzugehen und einige Künstler hervorzuheben. Das Bilderbuch ist voller interessanter und ungewöhnlicher Vergleiche, z.B. wird uns der Unterschied zwischen einem Tisch und Musik erläutert.

Aleksandra Mizielinska und Daniel Mizielinski, beide geboren 1982, studierten Grafikdesign in Warschau und gründeten das Hipopotam Studio. Sie beschäftigen sich mit Buchgestaltung, Webdesign und Typographie. Sie leben in Warschau. Ihr erstes Buch, „Treppe Fenster Klo“, wurde in Polen als »Buch des Jahres« ausgezeichnet, für „Alle Welt. Das Landkartenbuch“ und „Unter der Erde – Tief im Wasser“ erhielten sie weltweit Anerkennung. Auch dieses Sachbilderbuch verdient unserer Aufmerksamkeit. Kinder und Jugendliche werden das Bilderbuch lieben, viel über die Musik und ihre Herkunft lernen und danach mit offenen Ohren weitergehen. Insbesondere die Einbindung des Internets, durch die man Hörproben genießen kann, stärken die Qualität.
[lko 15 Hamburg]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.