AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJUM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

9634 aktuelle Rezensionen, weitere 60214 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Flechsig, Dorothea    
Titel:
Sandor - Fledermaus mit Köpfchen
ISBN:
978-3-943030-30-3  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Puille, Christian
Seiten / Spielzeit (min):
112
Verlag:
Glückschuh, Falkensee
Gattung:
Abenteuererzählung
Reihe:
Jahr:
2014
Preis:
5,95 €   Buch: Taschenbuch
       
Inhalt:
Sandor und Jendrik sind ein wirklich ungleiches Paar. Doch gemeinsam sind sie stark und erleben aufregende Abenteuer.
[RS Thüringen]
       
Lesealter:
6 - 9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Klassenlesestoff Büchereigrundstock für Arbeitsbücherei
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Freundschaft Fledermäuse Abenteuer
       
Anmerkungen:
Für den Einsatz als Klassenlesestoff gibt es ein Arbeitsheft mit umfangreichen Lernangeboten und Lehrermaterialien von Monika Anne Kindler.
       
Beurteilungstext:
Sandor ist eine Fledermaus. Genauer gesagt ein großer Abendsegler aus Transsilvanien mit Knickohr. Im Gegensatz zu seinen Artgenossen, die in Gruppen leben, zieht Sandor die Einsamkeit vor. Sein Versteck ist im kaputten Rollladen eines Klassenzimmers. Dort lernt er täglich mit den Kindern lesen, rechnen und sogar sprechen. Unter ihm sitzt Jendrik. Der ist kein besonders guter Schüler und wird häufig von den anderen ausgelacht. Eines Tages beschließt Sandor dem Jungen zu folgen. Die beiden werden richtig gute Freunde. Da Sandor in der Schule immer gut aufgepasst hat, kann er Jendrik bei den Hausaufgaben helfen. Eines Nachts beobachtet Sandor, wie Juwelendiebe ihre Beute in der Nähe einer alten Burgruine verstecken. Er erzählt seinem Freund davon. Gemeinsam bergen sie den Schatz und helfen der Polizei bei der Aufklärung des Diebstahls.
Der Text ist spannend, abenteuerlich und heiter geschrieben. Kleine Leser bauen schnell eine Beziehung zu der sympathischen Fledermaus auf und können sich in Jendrik hinein fühlen. Besonders lustig sind die Szenen mit der leicht gestressten Mutter. Immer in Eile, immer etwas zu spät und oftmals für die Kinder oberpeinlich ist sie für die amüsantesten Szenen des Buches verantwortlich. Sie erinnerte mich sehr stark an ähnliche Begebenheiten in meinem eigenen Leben. Ich denke, so manches Kind wird in dieser Figur die eigene Mutter wiedererkennen.
Textbegleitende, eingestreute Illustrationen geben bestimmten Szenen ein Gesicht. Sie sind gezeichnet und wurden durch zahlreiche Schraffuren in den Flächen und Linien belebt sowie mit verschiedenen Grautönen farblich abgestuft. Die letzten Seiten des Buches beinhalten wissenswerte, sehr interessante Fakten über Fledermäuse.
Auf Grund von Schriftgröße, Schriftart und dem übersichtlichen Zeilenabstand eignet sich das Buch für Leser ab der dritten Klasse. Ausreichend Bildmaterial stellt sicher, dass kleine Lesemuffel nicht sofort nach der ersten Seite verschreckt werden. Die Geschichte ist mitreisend, schlüssig und verständlich geschrieben. Während der Geschichte verändern sich die beiden Helden. Sie werden mutiger, selbstbewusster und finden gesellschaftlichen Anschluss. Dem Leser fällt es leicht, sich mit ihnen zu identifizieren. Die Erlebnisse werden abwechselnd aus der Sicht von Sandor und Jendrik geschildert. So kommt in der zügig vorangetriebenen Handlung zu keiner Zeit Langeweile auf.
Auf dem dunklen Cover lockt eine lustige Fledermaus mit spannendem Lesevergnügen. Das Buch ist für Mädchen und Jungen ab acht Jahren sehr zu empfehlen.
Zu diesem Buch ist auch ein sehr umfangreiches Arbeitsheft mit Lernangeboten und Lehrermaterialien erschienen. Wir haben in unserer Grundschule Anfang November eine Klassen- und Fächerübergreifende Projektwoche zum Thema Fledermaus durchgeführt. Dazu gehörte neben dem Besuch des Naturkundemuseums und der örtlichen Fledermausstation für die 3. Und 4. Klasse auch die Lektüre dieses Buches. Sandor hat in unseren Klassen viele Freunde gefunden. Die umfangreiche Materialsammlung erleichterte dem gesamten Kollegium die Unterrichtsvorbereitung und gab kreative Impulse. Jedes Unterrichtsfach widmete sich eine Woche dem Thema Fledermaus. Wir haben in Sachkunde Vorträge ausgearbeitet und gehalten, in Kunst Fledermäuse aus verschiedenen Materialien gestaltet und in Deutsch ein eigenes Abenteuer mit Sandor aufgeschrieben. Das vorliegende Arbeitsbuch erleichtert die fächerübergreifende Unterrichtsführung und ist sehr zu empfehlen.

[RS Thüringen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.