AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJUM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

7811 aktuelle Rezensionen, weitere 65030 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Angel, Frauke,     
Titel:
Geht ab wie Schmitz' Katze
ISBN:
978-3-943833-21-8  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Brittnacher, Stephanie
Seiten / Spielzeit (min):
64
Verlag:
Edition Pastorplatz, Aachen
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2017
Preis:
16,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Moritz Schmitz berichtet aus seinem z. Zt. nicht ganz harmonischen Familienleben in der 6köpfigen Familie (Mutter, Vater, 3 Kinder und Katze Schmitz). Seine Mutter entschließt sich im Zuge ihrer berechtigten Überlastung als Mutter und Hausfrau zum Streik. Als die Kat eines Morgens in die Küche gekotzt hat, ist das Maß bei Mutter Schmitz voll. Sie geht ab wie Schmitz' Katze und wohnt solange im Garten, bis sich die übrigen Familienmitglieder zur Kooperation entschließen.
[Brit 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
6 - 9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Klassenlesestoff Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Familie / Freundschaft / Gefühle / Kindheit / Komik / Humor / Liebe / Streit / Konflikt / Tiere
       
Anmerkungen:
Hardcover-Bilderbuch in ungewöhnlichem Format. Eignet sich für Familienkonferenzen zur klaren, aber dennoch humorvollen Aufgabenaufteilung.
       
Beurteilungstext:
Der Protagonist Moritz berichtet in dem sehr lustigen Kinderbuch GEHT AB WIE SCHMITZ´ KATZE vom Streik der Mutter Schmitz aus seiner Sicht. Mama hat die Nase gestrichen voll und entschließt sich mit Arbeitsverweigerung bessere Bedingungen für die Familienharmonie zu erstreiken. Von jetzt auf gleich sieht die Situation bei Schmitzens also so aus: Mama kocht nicht mehr, räumt nicht mehr auf, bringt die Zwillinge nicht mehr in die Kita, schmiert keine Schnitten mehr,... Für die turbulenten Ereignisse im Hause Schmitz ist die Familienkatze Schmitz augenscheinlich zwar der Auslöser, aber tatsächlich bringt sie das Fass nur zum Überlaufen, als sie morgens in die Küche kotzt. Nachdem Mama wortlos das Geschirr aus dem Schrank in den Mülleimer zerdeppert und die schon geschmierten Schnitten zermatscht hat, zieht sie in ein Zelt im Vorgarten des Hauses. Sie will, dass alle Nachbarn sehen, was in der Familie Schmitz vor sich geht. Sie nimmt sich vor dort ausharren, bis die übrigen Familienmitglieder bereit sind, sie bei der Hausarbeit zu unterstützen. Der Mutter-Streik bleibt, wie zu erwarten ist, nicht unbemerkt. Schon bald wird die Öffentlichkeit aufmerksam und Mama berühmt, während Grundschulkind Moritz, Papa und die Zwillinge allein mit dem Haushalt zurecht kommen müssen. Aber Moritz hat gute Freunde, mit denen er eine Idee ausbaldovert um den Haussegen wieder geradezu rücken.
Unter dem Buchtitel GEHT AB WIE SCHMITZ´ KATZE erwartet der Leser sicherlich Geschichten über das Leben einer Katze. Doch statt einer lustigen Tiergeschichte präsentiert sich dem Betrachter ein wunderbares Bilderbuch mit einer etwas anderen Familiengeschichte. Der "alltägliche Wahnsinn" und die oft anstrengende (Doppel-)belastung vieler Mütter ist hier in eine witzige, warmherzige Geschichte verpackt worden. Sie zu lesen macht Spaß, aber gleichzeitig auch nachdenklich. Der Streik von Mutter Schmitz bietet einen guten Anlass, um ganz ohne Vorwürfe mit Kindern ab 6 Jahren das Thema Zusammenleben, Gleichberechtigung, Anerkennung und gegenseitige Unterstützung in der Familie zu thematisieren.

Die Autorin Frauke Angel wurde 1974 im Ruhrgebiet geboren. Sie ist ausgebildete Schauspielerin, mehrfach ausgezeichnete Autorin und lebt mit Mann, zwei Kindern und einer Katze (Schmitz?) in Dresden. Sie mag Hortensien sehr, aber Hausarbeit ist ihr ein Greuel. Daher ist es keine Überraschung, dass sie gemeinsam mit der Illustratorin Stephanie Brittnacher dieses rundherum gelungene Bilderbuch für Groß und Klein geschrieben hat.
Stephanie Brittnacher wurde 1985 in Hessen geboren und lebt seit 2013 mit ihrer Tochter in Chemnitz, wo sie von zu Hause aus designt und illustriert. Ihre gelungenen Zeichnungen begleiten Schmitz’ Katze durch das Kinderbuch, zeigen die Geschehnisse in der Familie Schmitz aus ihrer Sicht und machen den trockenen Humor des Textes zu einem lustigen Erlebnis für den Betrachter.
[Brit 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.