AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJUM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

8593 aktuelle Rezensionen, weitere 65046 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden?

<<   <=   1   =>   >>
Es wurden 20 Rezensionen gefunden. Davon werden die Nummern 1 bis 20 aktuell angezeigt.

Nr. 1   Achtung, Stau! - Puzzlebuch
 (Cotton, Katie, )
„Jeden Tag da fahre ich mit meinem Traktor in die Stadt. Jetzt stecke ich fest und kann nicht weiter. Die Zeit wird langsam knapp.“ So beginnt das Puzzlebuch „Achtung, Stau“ von Katie Cotton und Aino-Maija Metsola. Wer kennt es nicht? Fahrzeug an Fahrzeug reiht sich aneinander, die Ursache der Verzögerung bleibt zunächst unklar.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 2   Meine erste große Kinderbibel
 (Grosche, Erwin, )
Das Buch der Bücher als mitreißendes Bilderbuch für Kinder hält viele sowohl alttestamentliche als auch neutestamentliche Erzählungen bereit.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 3   Der Kita-Tag
 (Wieber, Monika, )
32 Bild- und Wortkarten des Kita-Tages ermöglichen pädagogischen Fachkräften eine bessere Zusammenarbeit mit fremdsprachigen Eltern. Diese 32 Karten decken die wichtigsten Themen in der Kita ab, wie beispielsweise die Tagesabläufe, Räumlichkeiten, Ansprechpartner, Regeln usw. Diese Symbolkarten mit anschaulichen Abbildungen aus dem Kindergartenalltag können zur Überwindung von Kommunikationsschwierigkeiten beitragen. Ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte. Diese Karten sind ein erster Schritt auf dem Weg, alle Beteiligten in der Kita willkommen zu heißen.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 4   See you - Ich sehe dich
 (Weber, Annette, )
Ana Maria kommt aus Brasilien und lebt mit ihrer Familie seit vielen Jahren in Deutschland. Sie tanzt mit ihren Freunden Noah, Lina und Bosse in einer Breakdancegruppe und tanzt für ihr Leben gerne. Als Kind träumte sie schon davon Sambakönigin zu werden. Durch ihre Freundin Lina wird sie auf den Livestream bei SEE YOU aufmerksam und findet es spannend es auszuprobieren. Sie ist sich der Gefahr dieses Livestreams nicht bewusst und gerät schließlich an eine Person, die ihr im realen Leben auflauert.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 5   Smon Smon
 (Danowski, Sonja, )
In einer phantastischen Welt auf dem Planeten Gon Gon lebt das Smon Smon. Das Smon Smon macht sich auf den Weg um Nahrung zu holen und begegnet dabei den verschiedenen Wesen, die auch auf dem Planeten wohnen. Das Smon Smon erlebt die unterschiedlichsten Abenteuer und gerät in Gefahr, es erhält Hilfe von anderen Wesen des Planeten. Aus Dankbarkeit hilft das Smon Smon den Wesen und schenkt ihnen Dinge von sich. Am Ende findet es das andere Smon Smon und ist überglücklich.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 6   Alles unter Wasser
 (Català, Anna Aparicio, )
Der Regen bringt die Bewohner des kleinen Dorfes wieder zusammen, und gemeinsam lösen sie nicht nur das Rätsel, sondern finden wieder zusammen sowie einen neuen Freund.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 7   Nighthawks Stories nach Gemälden von Edward Hopper
 (Block, Lawrence (Hg.), )
17 bekannte Autorinnen und Autoren lassen sich inspirieren von der/einer Geschichte, die sich hinter einem Bild verbirgt. Das ist individuell sehr unterschiedlich, Bilder von Hopper bieten sich für so eine Aktion geradezu an. Unser Vergnügen.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 8   Papa und der Papagei
 (Teyras, Claire & Originario, Serena, )
Lena fühlt sich vernachlässigt, weil ihre Eltern überhaupt keine Zeit mit ihr verbringen, ja, nur sehr selten überhaupt in der Geschichte auftreten. Dabei steht ihr Vater doch sogar im Titel des Buches!
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 9   Rosa Monster
 (Dios, Olga de, )
Monster sind anders als die anderen, auch unordentlicher. Das gilt sogar für das rosa Monster, das sich zwischen den Schwarzweißen nicht wohlfühlt und sein Heil woanders sucht - und findet.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 10   Das große Fahrrad-Fest
 (Farrell, Alison, )
In Radhausen wird gefeiert, der - mit Spannung erwartete - Tag des großen Fahrrad-Festes ist gekommen und alle freuen sich auf einen wunderbaren Tag und viele schöne Erlebnisse.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 11   Katze kann zählen
 (Schwarz, Viviane, )
Zählspaß mit der kleinen Katze.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 12   Katze kennt die Tiere
 (Schwarz, Viviane, )
Tierischer Spaß mit der kleinen Katze.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 13   Kirschendiebe oder als der Krieg vorbei war
 (Bär, Anke, )
Wie Kinder die Kriegs- und die Nachkriegszeit erlebt haben, kann sich heute keiner mehr vorstellen. In Freilichtmuseen steht man z. B. staunend vor Geräten, deren Bedeutung kaum jemand mehr kennt. Doch mit der 11-jährigen Lotte als Freundin erlebt man einen Alltag voll harter Arbeit, der Angst und Trauer kennt, doch auch viele unbeschwerte Momente. Im Forsthaus, in dem Lotte mit ihrer Familie untergekommen ist, ist vieles verboten, so auch das Kirschenpflücken, aber das sehen Lotte und ihre Freunde nicht ein.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 14   Wald - Leben unterm Blätterdach
 (Oftring, Bärbel, )
Im Wald gibt es das ganze Jahr über eine Vielzahl spannender Dinge zu entdecken. Ein interessantes Buch für alle Kinder, die den Wald noch besser kennen lernen wollen.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 15   Ein Sommer in Sommerby
 (Boie, Kirsten, )
Ob das wohl noch schöne Sommerferien werden? Mama hat in New York einen schweren Unfall gehabt, Papa muss von Hamburg aus sofort zu ihr fliegen und ihre drei Kinder sollen vorerst bei einer Oma bleiben, die sie kaum kennen. Weil die Oma telefonisch nicht erreichbar ist, stehen Martha, Mikkel und Mats plötzlich vor der Tür ihres Häuschens, das einsam auf einer Landzunge in Ostseenähe liegt. Und so lernen die Kinder einen ganz anderen Tagesablauf kennen: Sie helfen der Oma bei ihren Tieren und beim Marmelade Einkochen, dürfen allein mit dem Motorboot zum Einkaufen fahren und wissen sich auch ohne TV und Handys gut selbst zu beschäftigen.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 16   Faceful - Du bist nie allein
 (Ziegler, Reinhold, )
Lucie ist 15 und zum ersten Mal so richtig verliebt. Sie hat Tobi beim Chatten auf Faceful kennengelernt und fiebert ihrem ersten Treffen entgegen. Doch als Tobi nicht auftaucht, bricht Lucie das Herz. Sie bittet ihren Vater, einen Computer-Spezialisten, mehr über Tobi in Erfahrung zu bringen. Was dieser herausfindet, setzt eine Kette von Ereignissen in Gang, die Lucies bisheriges Leben in Frage stellen und von Grund auf verändern wird.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 17   Guck - Guck! Viereckig
 (van Hout, Mies, )
Mies van Hout nimmt den Vierbeiner oder den Vierfüßler wörtlich. Aus Rechtecken und Quadraten zaubert sie springlebendige Wesen, die dann auch mal tausend Füße haben dürfen. Und Worte sind bei ihren Bilderbüchern gar nicht notwendig, denn mit ihren klaren großen Augen und der eindeutigen Körperhaltung zeigen die Tiere dem Betrachter ihre Gefühle ganz unmittelbar.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 18   Luis und Lotte - Beste Freunde für immer
 (Seltmann, Christian, )
Luis ist neu im Kindergarten. An seinem ersten Tag fühlt sich alles fremd und ungewohnt an. Doch bald nimmt ihn die freundliche Lotte bei der Hand und zeigt ihm alles! In kurzweiligen Geschichten wird von dem täglichen Leben im Kindergarten - bei Wind und Wetter, drinnen und draußen und in all seinen Stimmungslagen - berichtet.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 19   Mücke - der famose Flieger
 (Guerrive, Sophie, )
Mücke, der famose Flieger, ist äußerst hilfsbereit und hat einen anstrengenden Job. Den ganzen Tag lang ist er mit seinem Privatflugzeug unterwegs, um verloren gegangene Lieblingstiere oder verschwundene Familienangehörige an den unterschiedlichsten Orten zu suchen. Da muss man auf den großformatigen Wimmelbuchdoppelseiten schon sehr genau hinschauen, wenn man ihm bei seiner verantwortungsvollen Arbeit helfen will.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 20   10 kleine bange Monster
 (Reyhani, Markus, )
Eigentlich sind es Monster, welche gefährlich und furchteinflößend sind. Da kann man schon mal Angst haben. Doch in diesem Pappbilderbuch sind die Monster diejenigen, welche „bange“ sind und ihre Angst zu überwinden versuchen.
[ >> Weiterlesen ]
 

<<   <=   1   =>   >>
Es wurden 20 Rezensionen gefunden. Davon werden die Nummern 1 bis 20 aktuell angezeigt.