Zum vollständigen Materialienheft als pdf

kommen Sie ->hier.

 

 

 

 

Nominierungsliste der Bücher zum

Heinrich-WolgastPreis 2013

Bilderbücher  

Berner, Susanne Rotraut :
Armin. Wimmlinger Geschichten

Gerstenberg Verlag, 2011
ISBN 978-3836952729

Stichworte: Buchhandel

Inhalt: Was Buchhändler Armin aus Wimmlingen so alles zu tun hat, wird zunächst erzählt. Aber nachts passieren dann noch besondere Geschichten. Die Figuren aus den Büchern werden lebendig.

ab 3 Jahre

Kommentar der Jury: Die Grundaufgaben eines Buchhändlers werden kindgerecht und überschaubar dargestellt. Die Zeichnungen vermitteln die Freude, die Armin bei der Arbeit hat.
 

Gruß, Karin / Krejtschi, Tobias:
Ein roter Schuh

Boje Verlag, 2013
ISBN 978-3414823410

Stichworte: Medien, Krieg, Kindheit, Reporter

Inhalt: Die Bilder erzählen eine kurze Episode aus dem Leben eines Bildreporters vor Ort. Er fotografiert in einem Kriegsgebiet einen Jungen, der durch einen Angriff auf seinen Schulbus verletzt wurde. Dieser trägt genauso einen roten Turnschuh, wie der Reporter ihn seinem Neffen in Deutschland geschenkt hatte.

ab 12-99 Jahre

Kommentar der Jury: Sehr beeindruckende Bilder, die mit Farbkontrast und Perspektivwechsel überraschen. Der klar auf eine Handlung beschränkte Text schildert einerseits Kinderalltag im Kriegsgebiet. Er zeigt aber auch, was auf einen Reporter vor Ort zukommt. Am Ende des Buches steht der Auftrag selbst weiterzudenken. Alles ist stimmig.
 

Rentta, Sharon:
Doktor Tobis Tierklinik – Ein Tag im Krankenhaus

Gerstenberg Verlag, 2011
ISBN 978-3836953825

 

Stichworte: Krankenhaus, Arzt

Inhalt: Eine kleine Tierfigur geht mit der Arztmutti auf Arbeit ins Krankenhaus und agiert dort kindgemäß.

ab 4 Jahre

Kommentar der Jury: Ein inhaltlich und zeichnerisch rundum gelungenes Buch, das die Neugier aber auch Ängste der Zielgruppe perfekt aufnimmt. Es steht nicht nur das ärztliche Tun sondern auch die Fürsorge im Mittelpunkt. In den detailreichen Zeichnungen werden die Kinder daher nicht belehrt, son-dern finden Raum zu Entdeckungen.
 

Roher, Michael:
Zu verschenken

Picus Verlag, 2011
ISBN 978-3854521594

 

Stichworte: Sinn von Arbeit, Zusammenleben, Minderheiten

Inhalt: Eine Familie, die im Hausrad wohnt, lebt davon, Sachen zu reparieren und zu verschenken. Sie ernten erst Misstrauen, stecken aber dann die Menschen an, es ihnen gleich zu tun.

ab 6 Jahre

Kommentar der Jury: Ein außergewöhnlicher Blick auf das, was man erarbeiten kann. Vor allem wird kindgerecht hinterfragt, ob Arbeit immer entlohnt werden muss. Die reizvolle Illustrierung unterstreicht die Provokation und kommt ebenfalls ohne Umschweife auf den Punkt.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben

 

 

 

Sachbücher  

Adams, Christian (Hg.):
Schwarzbuch Verkannte Genies -
ca. 50 historische Persönlichkeiten, die den Ruhm / das Geld für ihre Arbeit nicht erhielten

Bertelsmann Lexikon Verlag, 2011
ISBN 978-3577102940

 

Stichworte: Erfinder, Lohn der Arbeit

Inhalt: Es sind nicht Pechvögel oder komische Käuze, die die Herausgeber unter die 85 Männer und Frauen aufnehmen, die als „verkannte Genies“ zählen können. Die Biografien zeigen nämlich auch, dass Unverstand und trickreiche Konkurrenz Leistungen und Werke von Menschen vergessen lässt. So ist zu lesen, dass z. B. Charles Darwin in Alfred Wallace einen ebenbürtigen Evolutionstheoretiker hatte. Louis Chevrolet starb verarmt, nachdem er sämtliche Anteile seinem Partner William Durant zu einem Spottpreis überließ. Ähnliches weiß man von einigen bekannten Künstlern wie Paul Gauguin, Herman Melville, Edgar Allan Poe oder James Joyce, die eben-falls porträtiert werden.

ab 12-99 Jahre

Kommentar der Jury: In der Gesamtheit der Beschreibungen entsteht ein bemerkenswertes Bild davon, wie Gesellschaft mit Kreativität umgeht. Zu erfahren ist auch, welche Bedingungen für Erfindungen nötig sind, um zum Erfolg zu führen.
 

Bär, Anke:
Wilhelms Reise

Gerstenberg Verlag, 2012
ISBN 978-3836954099

 

Stichworte: Migration

Inhalt: Das Buch zeigt Ursprung, Überfahrt und Ankommen von deutschen Migranten im 19. Jahrhundert. Das Abenteuer geht für den jungen Wilhelm in Bremerhaven los, als er sich nach Amerika einschifft. Unterwegs hält er alles fest, was er auf dem Segelschiff Columbia sieht: Arbeit, Technik, Kinder, Enge, Ungeziefer.

ab 10 Jahre

Kommentar der Jury: Ausgehend von den Lebensumständen des 19. Jahrhunderts, die zu Auswanderung nach Nordamerika führen, erfolgte eine kindgerechte und beeindruckende Darstellung des Lebens auf dem Schiff während der Überfahrt.
 

Mörchen, Roland / Kiefer, Katja:
Wir gehen ins Fernsehstudio

OLMS Verlag, 2011,
ISBN 978-3-487-08853-2

 

Stichworte: Medien, Fernsehen

Inhalt: Lisa, Jens und Benni haben die einmalige Gelegenheit einen Tag hinter die Kulissen des Fernsehens zu schauen. Sie erleben, wie abwechslungsreich die Arbeit in einem Fernsehstudio sein kann. Als sie dann ihren Preis für ihre Theateraufführung entgegennehmen sollen, überfällt sie sogar das Lampenfieber.

Das Buch gibt es zweisprachig in mehreren Kombinationen (z. B. deutsch-türkisch, deutsch-französisch oder deutsch-englisch).

ab 10 Jahre

Kommentar der Jury: Bild und Text bilden eine gelungene Einheit, um über ein Thema sachlich korrekt und aufgelockert zu informieren.
 

Ossenkop, Heike / Regös, Ferenc / Toyka, Rolf:

Achtung Baustelle - Bauernhof

Gerstenberg Verlag, 2012
ISBN 978-3836953733

 

Stichworte: Landwirtschaft, Hausbau

Inhalt: Am Beispiel der baulichen Veränderung eines Bauernhofes über die Jahrhunderte wird einerseits die Entwicklung des Landlebens gezeigt. Andererseits kann man zeitlich bedingte Veränderungen beim Hausbau verfolgen.

ab 8 Jahre

Kommentar der Jury: Das Bilderbuch schafft mit seinen sachlichen und sehr aussagekräftigen Illustratio-nen schnell Identifikationsmöglichkeiten. Durch die detaillierte Darstellung werden die Veränderungen in der (bäuerlichen) Lebenswelt anschaulich. Eine besonders gelungene Mischung von Fotos, Aufrissen und fotorealistischen Zeichnungen.
 

Pantelouris, Michalis:
Werde das, was zu Dir passt

Gabriel Verlag, 2010
ISBN 978-3522302142

 

Stichworte: Berufswahl, Sinn der Arbeit

Inhalt: Der Ratgeber zur Berufsfindung enthält alles, was der erfahrene Berufsberater seinem Klienten auch raten, sagen und empfehlen würde. Es werden Menschen vorgestellt, die gerne arbeiten. Das gilt für den jungen Unternehmer genauso wie für die Uhrmacherin, den Sänger der Band Revolverheld, die Zeitungsgrafikerin, die ARD-Auslandsjournal-Korrespondentin oder den Arzt im Krankenhaus. Tipps und Tests für die eigene Berufswahl helfen den LeserInnen dann Kriterien für eine eigene Entscheidung zu entwickeln.

ab 14 Jahre

Kommentar der Jury: Ein Buch, das in der Phase der ersten Berufsorientierung sehr hilfreich sein kann. Der Stil ist sachlich und der Zielgruppe angemessen.
 

Vieser, Michaela/Schautz, Irmela:
Von Kaffeeriechern, Abtrittanbietern und Fischbeinreißern –
Berufe aus vergangenen Zeiten

Bertelsmann Verlag, 2010
ISBN 978-3570100585

 

Stichworte: Alte Berufe

Inhalt: Bei vierundzwanzig historischen Berufen oder Berufsgruppen werden deren Aufgaben und Arbeitsmittel vorgestellt. Neben den geschichtlichen Hintergründen der Arbeit erfolgt auch eine gesellschaftliche Einordnung der Tätigkeiten.

ab 12- 99 Jahre

Kommentar der Jury: Gut recherchierte, detailreiche Darstellung, die beim Lesen nicht nur inhaltlich sondern auch sprachlich Vergnügen bereitet.
 

Was passiert, wenn es brennt? Schritt für Schritt erklärt

Carlsen Verlag, 2012
ISBN 978-3551250131

 

Stichworte: Feuerwehr

Inhalt: Wie gut, dass Max weiß, was man als Erstes machen muss, wenn es brennt – z. B. im Haus gegenüber: Die Feuerwehr rufen. Und als dann die Feuerwehr da ist, können Max und seine kleine Schwester genau sehen, was so alles getan werden muss, bis alles Menschen aus dem Haus gerettet sind und bis ein Brand unter Kontrolle ist.

ab 6 Jahre

Kommentar der Jury: Sprachlich gute Beschreibung von Feuerwehrarbeit als Sachgeschichte; detailgenaue doppelseitige Zeichnungen mit sinnvollen Klappeninformationen, bei denen Menschen und Feuerwehrtechnik gekonnt in Szene gesetzt werden.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 


 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 


 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

nach oben

 

 

 

Erzählungen  

Curdt, Henrike:
Mad Money

Thienemann Verlag, 2013
ISBN 978-3522201704

 

Stichworte: Banken, Mobbing, Betrug

Inhalt: Mia wird Bank-Azubi, weil sie sich über alle Warnungen ihres Vaters hinweg-setzte. Der hatte immer gesagt, dass eine Bank ein Haifischbecken sei. Dass er selbst Opfer von Intrigen wurde, wird für das Mädchen ein Schock. Sie beginnt, die Machen-schaften falscher Berater zu erkunden, die auch ihren Vater zu Fall gebracht hatten. Bevor sie aber alles aufklären kann, muss sie nicht nur in fremde Büros eindringen, sondern auch einen attraktiven Mit-Azubi in seine Schranken weisen.

ab 14 Jahre

Kommentar der Jury: Gut lesbare, im Stil eines Mädchenbuchs angelegte, fiktive Enthüllungsgeschichte über innerbetriebliches Mobbing, faule Kredite und Betrug im Bankenwesen.
 

Dongala, Emmanuel:
Gruppenfoto am Ufer des Flusses

Peter Hammer Verlag, 2011
ISBN 978-3487088532

 

Stichworte: Korruption, Machotum, Emanzipation, Existenzgründung, Bildung

Inhalt: Im Mittelpunkt des Geschehens stehen zehn Frauen, die allmorgendlich müh-sam Schotter des Flusses zu kleinen Steinen schlagen, die für den Straßenbau Verwendung finden. Als dann die Nachfrage steigt, beginnen sie einen nicht ungefährlichen Kampf um einen größeren Anteil am gestiegenen Profit des Händlers. Und das, obwohl eigentlich alle – vor allem Männer – gegen sie arbeiten.

Neben dieser Handlung werden noch Méréanas Erlebnisse eingeflochten. Sie erlebt alles, was einer modern denkenden afrikanischen Frau widerfahren kann: Der untreue Mann lässt sie mittellos zurück, sie musste ihre erfolgreiche Schulkarriere wegen einer Schwangerschaft abbrechen, als Ideengeberin des Widerstands steht sie unter permanentem politischen Druck.

ab 14 Jahre

Kommentar der Jury: Beeindruckende Schilderung einer arbeitsrechtlichen Selbstorganisation von Arbeitnehmerinnen in einer chauvinistischen Gesellschaft, in der sich frühkapitalistische Strukturen entwickeln.
 

Dürig, Regina:
Katertag oder was sagt der Knopf bei Nacht?

Chicken House Verlag, 2011
ISBN 978-3551520340

 

Stichworte: Arbeitsklima, Arbeitslosigkeit, Alkoholismus

Inhalt: Aus der Sicht eines Heranwachsenden wird die Veränderung des Vaters durch Alkohol dargestellt. Auslöser der Sucht und der Zerstörung der Familie ist der Verlust der Arbeit und des damit einhergehenden Verlustes an Selbstwert.

ab 14 Jahre

Kommentar der Jury: Mit einer tollen Sprache wird beeindruckend und spannend dargestellt, wie die Arbeitslosigkeit des Vaters Verhalten und Denken der Familienmitglieder, insbesondere des Sohnes, beeinflusst.
 

Hänel, Wolfram:
Störfall in Reaktor 1

cbt Jugendbücher Verlag, 2012
ISBN 978-3570307953

 

Stichworte: Atomreaktor, Störfall, Bürgerproteste

Inhalt: Lukas und Hanna machen sich auf, ein Geheimnis um den Atomreaktor in der Nachbarschaft zu lösen. Eigentlich war die Aktion von Lukas und seinen Kumpeln nur etwas zum Wachrütteln der Dorfbewohner. Aber dann scheint doch etwas Ernstes passiert zu sein, von dem bisher niemand etwas wusste. Aber so einfach lassen sich die Kernkraftwerksbetreiber nicht in die Karten gucken. Mit nahezu allen Mitteln wollen sie verhindern, dass ein Zusammenhang gesehen wird zwischen den auffälligen Leukämiefällen im Ort und dem Atomkraftwerk.

ab 12 Jahre

Kommentar der Jury: Spannend und realistisch wirkende Darstellung über kontroverses Verhalten gegenüber Atomkraftwerken. Beispielhaft wird hier verdeutlicht, welchen Zwängen Arbeitnehmer sich ausgesetzt fühlen und welche Verantwortung man für das hat, was man „auf Arbeit tut“. Die gesell-schaftlichen Zusammenhänge werden dabei gut verdeutlicht.
 

Murail, Marie- Aude:
Vielleicht sogar wir alle

Fischer Schatzinsel Verlag, 2012
ISBN 978-3596854448

 

Stichworte: Arbeitsklima, Mobbing, Familie

Inhalt: Inhaltlich geht es zum einen um den Konflikt Jungmanager vs. Stammpersonal bzw. erfahrener Betriebsleiter, der dadurch verschärft wird, dass gewissenhaftes soziales Agieren als wirtschaftsschädigend bekämpft wird. Der andere Handlungsstrang wird von der heranwachsenden Tochter bestimmt, die die „Sozialschmiere“ der Familie ist aber auch ihre erste Liebe erlebt. In der Schule hat ihr kleiner Bruder Mühe sich zu behaupten.

ab 12 Jahre

Kommentar der Jury: Die Arbeitswelt von vier Familienangehörigen wird realistisch geschildert. Dabei werden ernste wirtschaftliche und gesellschaftliche Probleme aber auch Hoffnungen verdeutlicht. Spannende und gut gemachte Darstellung der Verknüpfungen von Familienalltag und Berufswelt.
 

Rapp, Elisabeth:
Under Age – Liebe stand nicht auf dem Plan

cbt Jugendbücher Verlag, 2011
ISBN 978-3570307052

 

Stichworte: Musikbusiness

Inhalt: Musikclub-Arbeit ist der Mittelpunkt im Leben von fünf Jugendlichen, die das harte Geschäft wagen, einen Club für ganz junge Fans zu gründen. Sie müssen ihre unterschiedlichen Lebenseinstellungen unter einen Hut bringen, umeinen auch wirt-schaftlichen Erfolg des Projektes zu erreichen. Dabei ist Beziehungsstress und der Konflikt mit dem Besitzer des Clubs eine zusätzliche Last.

ab 14 Jahre

Kommentar der Jury: Spannend, realistisch und originell; überraschend genau werden die Jugendlichen und ihr Umfeld charakterisiert. Deutlich wird dabei, dass (berufliche) Ziele nicht ohne Überwindung und eigene Anstrengung zu erreichen sind.
 

Stork, Francisco:
Marcelo in the Real World

Fischer FJB Verlag, 2011
ISBN 978-3841421227

 

Stichworte: Inklusion, Anwalt

Inhalt: Marcelo, erkrankt am Asperger-Syndrom, wird gezwungen seine gewohnte Nische zu verlassen und sich in der Kanzlei des Vaters zu bewähren. Das klappt nur mit Schwierigkeiten, führt aber zu überraschenden Entdeckungen

ab 12-99 Jahre

Kommentar der Jury: Die sehr gute Darstellung der Einschränkungen, die durch die Behinderung entstehen, weckt Verständnis für das Thema Integration im Arbeitsleben. Besonders eindrucksvoll ist die doppelte Sicht: Der Einzugliedernde und die Gesellschaft kommen zu Wort.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben

 

 

Jury für die AJuM der GEW Madelaine Braunagel, Bärbel Jähnert, Wolfgang Antritter