Der LesePeter
des Monats
Januar 2015

 
 

Hier finden Sie die bisher mit dem LesePeter ausgezeichneten Titel.

 

geht an Antje Leser

 
      für das Kinderbuch  
      Unterm Gras  
         
         
         
         
     

Antje Leser:
Unterm Gras

Illustrationen von Sabine Rixen
Bonn: DIX 2013
978-3-941651-92-0
224 S * geb * 11,90 € * ab 10 J

 

 
 

 

Eigentlich sollten es nur ein paar nette Urlaubstage werden auf einem Hausboot, für Finja und ihre Mutter, als sie zur Freundin der Mutter nach Amsterdam reisen. Dann wird es jedoch eine spannende Kulturreise durch ganz Amsterdam und ein Kriminalfall, bei dem ein spektakulärer Kunstraub aufgeklärt wird. Hauptakteure sind die Kinder Joris und Finja.

Wenn man dieses kleine, packende Buch aus der Hand legt, hat man das dringende Bedürfnis, nach Amsterdam zu reisen und zu der schönen Stadt auch noch all seine interessanten Museen zu besuchen, insbesondere das Van Gogh Museum.

Das Mädchen Finja macht Urlaub mit ihrer Mutter bei deren Freundin. Die haben so einiges Heimliches miteinander zu besprechen. Finja hingegen soll ihre Zeit mit dem gleichaltrigen Sohn der Familie verbringen. Erst einmal findet sie das gar nicht toll. Aber dann merkt sie, dass Joris wirklich gut über seine Stadt Bescheid weiß und nicht der schlechteste Stadtführer ist. Als er dann noch ein Handy findet, auf dem seltsame SMS zu finden sind, wird es sogar richtig abenteuerlich. Offensichtlich ist hier ein Kunstraub im Gange und zwar im Van Gogh Museum, in dem Joris Mutter arbeitet. Was das ganze mit dem faszinierendem Doppelbild von Vincent van Gogh zu tun hat, ist lange ein Rätsel.

Der Autorin gelingt es meisterlich, einen starken Spannungsbogen aufzubauen – wirklich krimireif! Immer wieder wird ist für überraschende Wendungen gesorgt. Ganz nebenbei, so scheint es, wird die Vielfältigkeit der Museumswelt von Amsterdam beschrieben und man bekommt einen Einblick in den Beruf eines Restaurators.
Vincent Van Gogh ist am Ende des Buches ein Vertrauter. Da interessiert man sich mit Zehn dann schon mal für seine Bilder! Wie heikel es ist, sich als Kind in die Arbeit der Polizei einzumischen, kann man fast hautnah miterleben. Aber wie es sich für ein richtig tolles Abenteuerbuch für Grundschüler gehört, geht am Ende alles gut aus, bis auf einige blaue Flecken und ein ruiniertes Fahrrad.

Wie alle Bücher der „MuseumsMeute-Serie“ wurde auch dieses von Sabine Rixen illustriert. Der Einband, fast ganz in schwarz, macht bereits unmissverständlich klar, dass es hier drin heikel zugeht. Die ganzseitigen Zeichnungen vermitteln die jeweilige Stimmung der Geschichte und lassen ausgiebig Raum für eigene innere Bilder. Das Format und die Schrift sind auffällig. Das Format ist mit 115x165mm recht klein. die Schrift hingegen groß und für das Grundschullesealter ausgezeichnet geeignet.
Im Text finden sich die Sehenswürdigkeiten von Amsterdam. Sie sind kursiv hervorgehoben. Am Ende des Buches findet man eine Übersicht zu den Sehenswürdigkeiten mit Internetseite, auf denen man viel über diese Museen erfahren kann – eine tolle Idee.

Auch eine kleine Einführung ins Holländische gibt Joris seiner Ferienfreundin Finja und dem Leser gleich mit.
Alles in allem ist “Unterm Gras” ein sehr gelungenes Buch und als Klassenlesestoff oder als Geschenk sehr geeignet.

(c) Illustrationen mit frdl. Genehmigung des Verlags

(kost für die AJuM der GEW)

zur Autorin / zur Illustratorin

Antje Leser
(geb.1970 in Kaiserslautern), studierte Literaturwissenschaften und Romanistik in Freiburg, ehe sie sich als Autorin, Online-Redakteurin und Lektorin für Kindermedien selbstständig machte. Zurzeit lebt sie mit ihrem Mann, drei Kindern und zwei Islandpferden in Connecticut, USA.
Amsterdam und seine Museen haben sie schon immer magisch angezogen. Die Idee zu „Unterm Gras“ kam ihr, nachdem sie einen Artikel über Van Goghs Gemälde „Grasgrond“ gelesen hatte, bei dem mithilfe modernster Technik tatsächlich das übermalte Porträt einer Frau zum Vorschein kam.

(c) privat - Foto mit frdl. Genehmigung von Antje Leser

 

Sabine Rixen
wurde 1976 im deutschsprachigen Teil Belgiens geboren. Nach ihrem Kunstabitur in Lüttich studierte sie freie Malerei an der Hochschule Saint-Luc (Lüttich). Danach verbrachte sie mehrere Jahre im Ausland. Neben der Illustration widmet sie sich der freien Malerei, der Plakatkunst sowie der Live-Zeichnung für Tanz und Theater. Die freischaffende Künstlerin lebt und arbeitet seit 2000 in Bonn.
Im DIX Verlag sind bisher von ihr erschienen:
- Der weltbeste Erfinder
- Oma Frida und das Seeungeheuer
- Jakob und das blaue Wunder
- MuseumsMeute Köln ..., MuseumsMeute Berlin ... und MuseumsMeute Amsterdam

(c) Willi Fitz

 

 

 

 

 

 

       

 

       

 

 

Die Auszeichnung LesePeter wird monatlich vergeben von der

Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM) der GEW

abwechselnd in den Sparten
 

Kinderbuch    

(01/05/09)

  (bj&lr)
Jugendbuch     (02/06/10)   (cjh&tk)
Sachbuch     (03/07/11)   (ika)
Bilderbuch     (04/08/12)   (uhb)
         
 
         
     

Hier finden Sie die bisher mit dem LesePeter ausgezeichneten Titel

 
     

Impressum: AJuM der GEW  *  c/o    Ulrich H. Baselau  * Osterstr. 30  * 26409 Wittmund * ulrich.baselau [ad] ajum.de * 04462 -- 943611
Zur Datenschutzerklärung