Der LesePeter
des Monats
Juli 2007

 
 

Hier finden Sie die bisher mit dem LesePeter ausgezeichneten Titel.

 

geht an Tim Flannery

 
      für das Sachbuch  
      Wir Klimakiller  
         
         
         
         
     

Tim Flannery: Wir Klimakiller
Wie wir die Erde retten können
Aus dem austral.Englisch von Birgit Brandau
Frankfurt: Fischer Schatzinsel  2007
288 Seiten, TB., 12,90 €
 

 
 

 

Die Diskussion über die Schuld am Klimawandel auf unserer Erde ist vorbei. Jetzt ist Handeln angesagt. Das Buch tut genau das. Es listet in eindringlicher Weise auf, welche Teile der Natur bereits betroffen sind und welche Schäden der von uns Menschen verursachte Klimawandel bereits angerichtet hat. Wie im Untertitel angegeben zeigt es aber auch auf: „Wie wir die Erde retten können“. 

Wie die UNO im Februar 2007 berichtet, bleiben der Menschheit gerade 13 Jahre, um den Klimawandel abzumildern. Danach ist die Klimakatastrophe mit verheerenden Folgen für unsere Erde nicht mehr zu stoppen. Bereits der mit einem Oscar ausgezeichnete Film „Die unbequeme Wahrheit“ von Al Gore zeigt deutlich, dass der Mensch Verursacher der Klima-Veränderungen ist. Tim Flannery, australischer Wissenschaftler, Forscher und Umweltschützer beschreibt in seinem beeindruckenden Buch nach einer Einleitung mit dem Titel „Was ist Klimawandel?“ in vier Kapiteln sachlich und fundiert die deutlichen Veränderungen in der Atmosphäre, die Schäden, die der Klimawandel bereits angerichtet hat, die Vorhersagen der Wissenschaftler und die Folgen für die Menschheit. Mit Zahlen belegt er z. B., dass im Jahr 2002 das Verheizen fossiler Brennstoffe insgesamt 21 Milliarden Tonnen CO2 in die Atmosphäre beförderte. Wir verheizen in einem Jahr 400 Jahre Sonnenenergie, die in fossilen Trägern gespeichert ist. 
Der Autor bietet aber auch eine Lösung an, wie die Klimakatastrophe gestoppt werden kann, wenn die Menschheit jetzt handelt. Er kommt zu dem Schluss: „Es ist zu spät, um eine Veränderung unserer Welt zu verhindern, aber wir haben noch die Zeit, der Katastrophe zu entgehen und die Wahrscheinlichkeit eines gefährlichen Klimawandels zu verringern.“
Das letzte Kapitel mit der Überschrift „Du bist an der Reihe“ richtet sich an jeden Einzelnen. „Das ist das Allerwichtigste, was ich sagen will: Es gibt keinen Grund zu warten, bis die Regierungen handeln. Du kannst selbst etwas tun. Die Technik, um die CO2-Emissionen zu verringern, steht so gut wie jedem Haushalt auf der Erde zur Verfügung.“
Die Menschheit wird im täglichen Umgang mit Energie handeln müssen, damit unsere Erde wieder eine Zukunft hat. Dabei hilft das hervorragende Buch.

Wie intensiv der Autor das Thema behandelt, erkennt man auch an den klaren aussagekräftigen, zum Teil farbigen Fotos und schematischen Darstellungen, an einer ausführlichen Liste von Begriffserklärungen und einer Fülle von Internetadressen, auf deren Seiten weit reichende Informationen angeboten werden über Klimaforschung, Klimamodelle, Klimarelevante Emissionen, Folgen der globalen Erwärmung, Nationale und Internationale Klimaschutzpolitik oder Klimaschutz im Alltag.
Ein umfangreiches Register zum schnellen Auffinden von Textstellen rundet das sehr empfehlenswerte Buch ab.

  

Tim Flannery, 1956 in Melbourne geboren, lebt als Wissenschaftler, Forscher und Umweltschützer in Australien. Als Zoologe hat er mehr als dreißig neue Arten von Säugetieren entdeckt.
Tim Flannery hat zahlreiche Bücher geschrieben und viele Dokumentarfilme gedreht.
Er ist Professor für Zoologie und Direktor des „South Australian Museum“ in Adelaide. (Angaben des Verlags)

 

(c) Adam Bruzzone (mit Genehmigung von Fischer Schatzinsel)

(gas für die AJuM der GEW)

 

 

       

 

       

 

 

Die Auszeichnung LesePeter wird monatlich vergeben von der

Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM) der GEW

abwechselnd in den Sparten
 

Kinderbuch    

(01/05/09)

  (avn)
Jugendbuch     (02/06/10)   (pfg)
Sachbuch     (03/07/11)   (gas)
Bilderbuch     (04/08/12)   (uhb)
         
 
         
     

Hier finden Sie die bisher mit dem LesePeter ausgezeichneten Titel

     

Impressum: AJuM der GEW  *  c/o    Ulrich H. Baselau  * Osterstr. 30  * 26409 Wittmund * ulrich.baselau [ad] ajum.de * 04462 -- 943611
Zur Datenschutzerklärung