Der LesePeter
des Monats
Juli 2016

 
 

Hier finden Sie die bisher mit dem LesePeter ausgezeichneten Titel.

 

geht an Owen Davey

 
      für das Sachbuch  
      Die Affenbande  
         
         
         
         
     

Owen Davey:
Die Affenbande
Alles über Mandrill, Gibbon, Schimpanse und Co.
aus dem Englischen von Gundula Müller-Wallraf
München: Knesebeck 2016
978-3-86873-912-1
37 S * 14,95 € * 6 bis 8 J

 
 

 

Wer sind die klügsten Affen, wer brüllt am lautesten, wer ist am schnellsten und welcher hat den längsten Schwanz? Das alles und noch vieles mehr erfährt der wissbegierige Leser in diesem Buch. Mit lustigen und wissenswerten Informationen entführt uns der Autor Owen Davey ins Reich der Affen, das zusätzlich mit modernen Illustrationen ausgestattet ist.


„Die Affenbande“ ist ein großartig illustriertes Sachbilderbuch, das sowohl durch seinen Inhalt als auch durch seine Optik überzeugt. Inhaltlich beschäftigt sich das Buch mit einem unserer nächsten Verwandten, den Affen. Affen faszinieren uns von jeher, denn sie zeigen zum Teil menschliche Verhaltensweisen. Sie kommen in sehr unterschiedlichen Größen und Farben vor, leben meist in Horden und kümmern sich sehr fürsorglich umeinander.
Der Autor und Illustrator Owen Davey geht das Thema systematisch an. Zunächst gibt es Informationen zur Zugehörigkeit im Tierreich, zur Verwandtschaft mit dem Menschen und zur Verbreitung der Affen über drei Kontinente. Ein übersichtliches Schema teilt die Affen in Halbaffen, geschwänzte Tieraffen, kleine Menschenaffen und große Menschenaffen ein. Es folgt eine Unterscheidung nach Affen der „alten“ und der „neuen“ Welt mit Unterscheidungsaufgaben anhand der aufgeführten Merkmale. Der Leser wird also aktiv einbezogen, darf allerdings auch die Lösungen am Rand nutzen.
Im weiteren werden das Gruppenleben und die Beziehungen in der Gemeinschaft, wie die Rangordnung, genauer betrachtet. Besonders spannend dürften die Rekorde im Affenreich sein: die lautesten Brüller, der schnellste Affe, der erste Affe im Weltall oder der originellste Bart, den eindeutig der Kaiserschnurrbarttamarin besitzt.
Der Leser erfährt, dass es 260 bekannte Affenarten gibt, die an einigen Beispielen mit ihrer Angepasstheit an den Lebensraum vorgestellt werden. Zu den überdurchschnittlich schlauen Affen gehören die Japanmakaken. Sie genießen das warme Wasser in Thermalbecken oder tauchen ihre Kartoffeln in Meerwasser, um diese zu salzen.
Affenlegenden runden das Ganze ab. Am Schluss wird auf die Gefahr durch Zerstörung der Wälder aufmerksam gemacht. Der Leser erfährt konkret, wie der Mensch den Lebensraum gefährdet. Der Autor zeigt aber auch auf, welche Möglichkeiten es gibt, dem entgegenzuwirken. Damit wird das Bewusstsein zum Schutz der Umwelt und der Natur entwickelt.
Schließlich gibt es noch ein Register mit der Einteilung der im Buch behandelten Affenarten.

Die Illustrationen sind modern in gedeckten und kräftigen Farben gehalten. Das Cover ist äußerst ansprechend und zeigt Affen mit abstrakten Pflanzendarstellungen bereits im Stil und den Farben, wie sie auch im Buch Verwendung finden. Die Affen werden collagenartig fast geometrisch dargestellt. Dabei wird Markantes der Tiere hervorgehoben.
Die Illustrationen sind manchmal als Band horizontal oder vertikal angeordnet, zwischen dem Text eingefügt oder erstrecken sich über zwei Seiten. Bilder und Text sind zu einer Einheit verschmolzen, wobei besonderen Wert auf ein ausgewogenes Verhältnis von Text und Bildern gelegt wurde. Die Texte sind kurz, verständlich und vermitteln äußerst unterhaltsam wesentliche Inhalte und wissenswerte Informationen für Kinder im Alter zwischen 6 und 9 Jahren.
Owen Davey hat eine Fülle von Informationen gesammelt, viele interessante Themen eingebracht, die gut recherchiert sind und kindgerecht aufbereitet wurden.

zum Autor / Illustrator

Owen Davey ist freiberuflicher Grafiker und Illustrator (First Class BA Degree) in Leicester, Großbritannien. Er hat das iPad-Spiel "TwoDots" illustriert, das die Nummer Eins in über 70 Ländern war, wurde über eine Million mal in nur 36 Stunden heruntergeladen. "The Robert Factory" war die App des Jahres 2015, seine Werke wurden in allen Kontinenten (außer der Antarktis) veröffentlicht. Zu seinen Kunden zählen u. a. die New York Times, Microsoft und Orange. http://www.owendavey.com

(c) Foto: privat (mit frdl. Genehmigung des Knesebeck-Verlags)

 

 

   

 

(ika für die AJuM der GEW)

 

 

       

 

       

 

 

 

 

Die Auszeichnung LesePeter wird monatlich vergeben von der

Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM) der GEW

abwechselnd in den Sparten
 

Kinderbuch     (01/05/09)   (ks&sk)
Jugendbuch     (02/06/10)   (hj&sk&ba)
Sachbuch     (03/07/11)   (ika)
Bilderbuch     (04/08/12)   (uhb)
         
 
         
     

Hier finden Sie die bisher mit dem LesePeter ausgezeichneten Titel...

...und hier Zusammenstellungen zum Herunterladen.

 

Impressum: AJuM der GEW  *  c/o    Ulrich H. Baselau  * Osterstr. 30  * 26409 Wittmund * ulrich.baselau [ad] ajum.de

... und zum Schluss noch einige Links

LesePeter

Heinrich-Wolgast-
Preis

Julim-Journal

Wittmunder
BilderBuchBär